Peter Stamm in der Slowakei!

Peter Stamm ©Gaby Gerster

Mo, 14.03.2022 –
Do, 17.03.2022

Tour mit dem Roman "Sieben Jahre"

Ein Mann zwischen zwei Frauen, die eine ist begehrenswert, bei der anderen ist er frei. Sonja ist schön und intelligent und lebt mit Alex. Eine vorbildliche Ehe, er müsste glücklich sein. Aber wann ist die Liebe schon einfach? Und wie funktioniert das Glück? Iwona wäre neben Sonja fast unsichtbar, sie ist spröde und grau. Aber Alex fühlt sich lebendig bei ihr – und weiß nicht, warum. Sie liebt ihn. Er trifft sie immer wieder, und als sie von ihm schwanger wird und das Kind kriegt, das Sonja sich wünscht, setzt er alles aufs Spiel.

Peter Stamm erzählt so lakonisch und leidenschaftlich wie kein anderer von widerstreitenden Gefühlen und der Sehnsucht nach dem Leben. ›Sieben Jahre‹ ist ein großer Roman über die Zumutung des Glücks, geliebt zu werden.

Peter Stamm, geboren 1963, studierte einige Semester Anglistik, Psychologie und Psychopathologie und übte verschiedene Berufe aus, u.a. in Paris und New York. Er lebt in der Schweiz. Seit 1990 arbeitet er als freier Autor. Seit seinem Romandebüt »Agnes« 1998 erschienen sieben weitere Romane, mehrere Erzählungssammlungen und ein Band mit Theaterstücken, zuletzt die Romane »Weit über das Land«, »Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt«, »Das Archiv der Gefühle« oder die Erzählung »Marcia aus Vermont«.

14. 3. Banská Bystrica, Kulturzentrum Záhrada, 17 Uhr
15. 3. Prešov, Viola, Tkáčska 2, 17 Uhr
17. 3. Bratislava, Goethe-Institut, 18 Uhr


Moderation: Ján Jambor. Eine Lesereise in Zusammenarbeit mit dem Verlag F.A.C.E. Mit freundlicher Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia und der Schweizerischen Botschaft in der Slowakei.

Eintritt frei. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.
 

Partner der Veranstaltung:


Pro Helvetia Logo

Zurück