Buchpräsentation
Yoko Tawada in Kiew

Goethe-Institut Ukraine

Yoko Tawada präsentiert die ukrainische Übersetzung Ihres Buches „Etüden im Schnee“, frisch erschienen im Verlag Vydavnytstvo.

Yoko Tawada in Kiew Eliash Strongowski
Ihr Buch ist eine satirische Fabel, in der drei Eisbären ihre Geschichte erzählen: Sie leben unter Menschen und versuchen die Absurditäten der Welt zu begreifen. Großmutter, Mutter und Sohn sind Migranten, die Älteste lebte in Moskau und emigrierte nach Westdeutschland und dann nach Kanada, ihre Tochter kommt von dort in die DDR und arbeitete im Zirkus und deren Sohn wird im Berliner Zoo geboren – inzwischen ist der Mauerfall schon lange her – und auf der ganzen Welt bekannt.

Yoko Tawada wurde in Tokio geboren und zog mit 22 Jahren nach Hamburg und 2006 nach Berlin. Sie schreibt auf Japanisch und Deutsch und hat Geschichten, Romane, Gedichte, Theaterstücke und Essays veröffentlicht - in beiden Sprachen. Bis 2017 erschienen 23 Bücher in deutscher Sprache. Für Ihre Veröffentlichungen erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Akutagawa-Preis, den Kleist-Preis und die Goethe-Medaille.

Details

Goethe-Institut Ukraine

wul. Woloska 12/4
04070 Kiew

Sprache: Deutsch, Ukrainisch
+380 44 4969785
mariia.shubchyk@goethe.de

Bibliothek