Musik Konzertreise des Stuttgarter Knabenchores Collegium Iuvenum

collegium iuvenum Foto: collegium iuvenum

So, 09.06.2019 -
Mi, 19.06.2019

Der 1989 gegründete und an der Stuttgarter Domsingschule beheimatete ökumenische Knabenchor collegium iuvenum wird im Monat Juni auf Konzertreise in Argentinien sein. Das Goethe-Institut unterstützt die Tournee des Chores, der in Buenos Aires, Misiones und Santa Fé zu sehen sein wird.

In seinem 30. Jubiläumsjahr reist collegium iuvenum nach Argentinien. Alle fünf Jahre wagt der Stuttgarter Knabenchor collegium iuvenum in seinen Jubiläumsjahren den Sprung ins Ausland mit einer großen Konzerttournee. Jetzt, zur Gründung vor 30 Jahren, ist es wieder so weit: Vom 7. bis zum 22. Juni sind 27 Knaben und 14 junge Männer erstmals in Argentinien, geben dort Konzerte und wirken mit bei Gottesdiensten.
 
Die Reise wird wesentlich gefördert durch das Goethe-Institut. Der Höhepunkt ist sicherlich der Auftritt am 11. Juni in der Academia Bach in der Hauptstadt Buenos Aires sowie dort im Centro Cultural Kirchner.
 
Das Notenpaket, das die Jugendlichen da in ihrem Reisegepäck haben, ist ganz ordentlich. Der Chorleiter Michael Chulo legt in seiner Auswahl Wert darauf, dass die bedeutendsten Epochen der Musikgeschichte darin abgebildet sind von der Renaissance bis zur Moderne. Konkret sind das Werke von Andreas Hammerschmidt, Heinrich Schütz, Carl Gottlieb Reißinger, Franz Josef Schütky, Felix Mendelssohn Bartholdy, Anton Bruckner, Josef G. Rheinberger, Charles Villiers Standford, Benjamin Britten, Maurice Duruflé sowie Werke der Gegenwartskomponisten Urmas Sisask und Bon Chilcott.

Außer Konzerten und Gottesdiensten stehen aber auch viele Ausflüge und Besichtigungen auf dem Programm, ebenso viele Begegnungen mit jungen Musikern aus Argentinien. Andreas Roßkopf, der Geschäftsführer des Knabenchors, hat mehr als ein Jahr lang an diesem Programm gefeilt.
 
Es gibt also viele Gelegenheiten, dort Land und Leute kennenzulernen. Deshalb sind die Übernachtungen überwiegend bei Gastfamilien, aber auch mal in einer Schule vorgesehen. Dies alles auf die Beine zu stellen, klingt nicht nur nach sehr viel Arbeit, das ist auch sehr viel Arbeit. Doch die Mühen lohnen sich. Auch die Altvorderen im Chor wissen, dass mit solchen Reisen viele unvergessene Erinnerungen verbunden sein werden, die auch Jahre später noch nicht verblassen. In der Domsingschule in der Landhausstraße sind Fotos von früheren Reisen und anderen Aktivitäten an vielen Stellwänden zu sehen. Immer noch gut vertreten sind die Fotos der Überseereisen 2009 nach Kanada und 2014 in die USA.

Konzerte des Knabenchores collegium iuvenum in Argentinien

 
Sonntag, 09. Juni
16:00 Uhr
Kathedrale San Isidro
Av. del Libertador 16200, San Isidro, Prov. de Buenos Aires Dienstag, 11. Juni
19:30 Uhr
Kirche Santuario Jesús Sacramentado / Academia Bach
Av. Corrientes 4433, CABA Mittwoch, 12. Juni
13.00 Uhr
Mittagskonzert
Centro Cultural Kirchner CCK
Sarmiento 151, CABA Freitag, 14. Juni
20:30 Uhr
Parochialkirche Espiritu Santo
Km 9 Calle Talcahuano e / Cuyo y Lowe
3380 Eldorado. Prov. de Misiones Samstag, 15. Juni
20:30 Uhr
Deutsch-Argentinischer Club (Sporthalle),
Montecarlo, Prov. de Misiones Sonntag, 16. Juni
21:00 Uhr
Kathedrale Posadas
Posadas, Prov. de Misiones Dienstag, 18. Juni
20:30 Uhr Mitwirkung bei der „Gala de Iluminados“ im Teatro El Circulo
Laprida 1223, S2000CFO Rosario, Santa Fe
 
Mittwoch, 19. Juni
Gemeinsames Konzert mit dem Kinderkammerorchester
„Orquesta Escuela Ciudad Fray Luis Beltran“
 

Über collegium iuvenum Stuttgart

Ziel der musikalischen Arbeit von collegium iuvenum ist es, an die über 1.000-jährige Tradition berühmter Knabenchöre anzuknüpfen und die jahrhundertealte Kultur geistlicher Chormusik weiterzutragen. Die besondere Stärke des Chores ist sein sehr breites Repertoire, zu dem insbesondere Werke der geistlichen Chormusik von der Renaissance bis zur Moderne zählen. Der Knabenchor collegium iuvenum Stuttgart ist als Chorschule aufgebaut. Er betreibt systematische Nachwuchsarbeit, beginnend im Vorschulalter, ist aber kein Internatschor. Er ist das ganze Jahr über regelmäßig in Konzerten und Gottesdiensten in Stuttgart und der Region zu hören. Jährliche Konzertreisen führten die jungen Choristen unter anderem nach Frankreich, Spanien, Finnland, Österreich, in die Schweiz, nach Norwegen, Polen, Italien sowie nach Kanada und in die USA.

Biografie Chorleiter Michael Čulo

Michael Čulo studierte Kirchenmusik und Gesang/Gesangspädagogik in Rottenburg und Tübingen und absolvierte Meisterkurse für Orgel, Chorleitung, Cembalo und Generalbass. Er ist Preisträger bei Orgel-, Chorleitungs- und Kompositionswettbewerben und erhielt zahlreiche Kompositionsaufträge. Von 2004 bis 2007 war Čulo Assistent an der Domsingschule in Rottenburg / Neckar und von 2007 bis 2009 Assistent an der Stiftskirche Stuttgart sowie im Amt für Kirchenmusik der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.

Seit April 2009 ist Michael Čulo Bezirkskantor in Nürtingen. Konzertreisen führten ihn nach Italien, Spanien, Schweden, Norwegen, Indien und in die USA. Čulo arbeitete mit Ensembles wie dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, dem Barockorchester L’arpa festante und dem Sirius Quartet (New York) und dirigierte Uraufführungen bei Festivals wie dem Festival Europäische Kirchenmusik Schwäbisch Gmünd und dem Chelsea Music Festival New York.

Seit August 2013 ist Michael Čulo künstlerischer Leiter des Knabenchors collegium iuvenum Stuttgart.
 

Weitere Informationen:
www.collegium-iuvenum.de
www.facebook.com/KnabenchorStuttgart

Zurück