Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

E-Tretroller, Elektroroller, Leihfahrrad
Neue Formen der Fortbewegung

E-Tretroller in Berlin
E-Tretroller in Berlin | © Goethe-Institut Paris

In Berlin und anderswo sind neue Zeiten angebrochen. Die elektrischen Tretroller sind seit Juni 2019 in Deutschland zugelassen und wurden schnell von den Einwohnern angenommen. Wie vor einem Jahr in Paris und an anderen Orten der Welt.

Von Manfred Rott

Die Welle der ausleihbaren E-Tretroller hat weltweit erst 2017 begonnen, und zwar in kalifornischen Städten, in denen sich ihre Nutzung schnell verbreitet hat. Die elektrischen Tretroller gehören zu der größeren Welle, wie es die Experten nennen, der geteilten Mobilität. Zur geteilten Mobilität zählen auch klassische Verkehrsmittel wie Straßenbahnen und Busse. Neu daran ist, dass diese Mobilität auf dem Teilen von Mietfahrzeugen beruht und - dass die meisten angebotenen Fahrzeuge elektrisch sind.

Paris, mit seinen Leihfahrrädern, den Vélibs, und einem Dienst für die gemeinsame Nutzung von elektrischen Autos, ist eine der ersten europäischen Städte, deren Straßen von Tausenden von elektrischen Tretrollern eingenommen wurden, eingeführt von zwölf verschiedenen Anbietern, anfangs ohne gültige gesetzliche Rahmenbedingungen.

Wir fragen die Experten nach ihrer Meinung: Ist die geteilte Mobilität eine langfristige Tendenz?

© Goethe-Institut Frankreich

Top