Europaprojekte

Das Goethe-Institut stärkt den europäischen Integrationsprozess und vermittelt die kulturelle Vielfalt Europas sowie Deutschlands Beitrag dazu. Es wirkt in und für Europa. Es tritt für den gemeinsamen europäischen Kulturraum ein, der auf kultureller Vielfalt und Eigenständigkeit basiert. Gleichzeitig reflektiert das Goethe-Institut „Europa“ als Thema sowohl innerhalb als auch außerhalb der Grenzen der Europäischen Union. Hier stellen wir Ihnen unsere Projekte vor.

Aktuelle Projekte

Startnet - Bari © Goethe-Institut Brüssel

StartNet – Netzwerk Übergang Bildung und Beruf

Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist und bleibt trotz leicht sinkender Zahlen ein Problem mit gravierenden langfristigen Folgen für Jugendliche selbst, aber auch für Wirtschaft und Gesellschaft.

Cultural Diplomacy Platform 2016 © Cultural Diplomacy Platform

Cultural Diplomacy Platform

Bei der Plattform für Kulturdiplomatie handelt es sich um ein Projekt, dessen Ziel darin besteht, die kulturellen Außenbeziehungen der Europäischen Union zu entwickeln und zu verstärken.

More Europe Marseille © More Europe

More Europe

In Zeiten globaler Herausforderungen und sich wandelnder Gesellschaften werden neue Denk- und Herangehensweisen für moderne diplomatische Beziehungen benötigt. More Europe bietet einen Ansatz für die europäischen Außenbeziehungen, der auf der Förderung von Grundwerten, gegenseitigem Dialog und der Anerkennung der Rolle der Zivilgesellschaft gründet.

Voices of Culture Dialogue Meeting © Voices of Culture

Voices of Culture

In einer immer stärker globalisierten Welt strebt die Europäische Kommission die Förderung der Rolle und des Stellenwertes von Kultur, auch innerhalb der EU, an. Mit dem Projekt The Voice of Culture will die sie deshalb die Kommunikation zwischen zivilgesellschaftlichen Akteuren und politischen Entscheidungsträgern auf dem Gebiet der Kultur verbessern.



 

High Resolution Full Colour EUNIC logo © EUNIC

EUNIC

EUNIC ist das Netzwerk für Kulturinstitute der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Es wurde 2006 gegründet und hat mehr als 30 Mitglieder, die in mehr als 150 Ländern aktiv sind.