EU-LAS (League of Arab States) CULTURE

Europa und die arabische Welt haben eine lange und reiche Geschichte des kulturellen, wirtschaftlichen, kommerziellen und politischen Austauschs und der Partnerschaften und sind zwei sich schnell verändernde Weltregionen. Als Brücke zwischen beiden Regionen wird das Projekt "EU-LAS (League of Arab States) CULTURE" vom Goethe-Institut gemeinsam mit BOZAR - Centre for Fine Arts Brussels in den Jahren 2021-2022 im Auftrag der Europäischen Union im Hinblick auf den für Ende 2022 geplanten EU-LAS-Gipfel in Europa durchgeführt. Das übergeordnete Ziel des Projekts ist es, die EU-LAS-Partnerschaft im Bereich der Kultur als treibende Kraft für sozioökonomisches Wachstum und regionale Stabilität zu stärken, was letztendlich zur Stärkung der grenzüberschreitenden Kulturdiplomatie beitragen wird.

Wir werden die kulturellen Beziehungen zwischen der EU und den arabischen Staaten in einer zeitgenössischen Realität fördern, die durch eine enorme Hybridität, kulturelle Ströme, Vielfalt und vielfältige Verflechtungen - sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart - gekennzeichnet ist. Dies soll durch einen kooperativen und gemeinschaftlichen Ansatz in der Kunstpraxis geschehen, der den Austausch von grenzüberschreitenden Erfahrungen und Wissen ermöglicht. Unter den Querschnitts-themen, die im Mittelpunkt des Projekts stehen, werden wir uns auf gute Regierungsführung und Menschenrechte, Jugendintegration und -förderung sowie Geschlechter-gleichstellung und Mainstreaming konzentrieren. Unser Projekt besteht aus einer Reihe von miteinander verknüpften Aktivitäten, die darauf abzielen, sichere, lebendige und dynamische Räume und Plattformen (sowohl virtuell als auch physisch) für kreative Experimente und interkulturellen Dialog zu schaffen. Diese Aktivitäten sollen auch die Zusammenarbeit und Synergien zwischen Kuratoren, Kulturschaffenden und Künstler*innen durch innovative und partizipative Formate fördern und einem breiten Publikum in beiden Regionen den Zugang zu verschiedenen künstlerischen Tätigkeitsbereichen ermöglichen. Um dies zu erreichen, werden wir ab dem Frühjahr 2021 und bis zum mehrtägigen Festival im Rahmen des EU-LAS Gipfels 2022 mit lokalen Partner*innen aus Belgien und der arabischen Welt on- und offline kulturelle Manifestationen in Brüssel organisieren (öffentliche Veranstaltungen im BOZAR, Residenzprogramme und Expert*innenrunden), die vier verschiedene künstlerische Disziplinen umfassen: Film, Musik, Performance und bildende Kunst. Das Projektergebnis wird auch eine Reihe von Empfehlungen für die Gestaltung der zukünftigen kulturellen Zusammenarbeit zwischen der EU und der LAS umfassen, die im Rahmen einer hochrangigen Konferenz und einer Veröffentlichung während des Festivals vorgestellt werden.

Flagge der Europäischen Union Kofinanziert durch die Europäische Union