Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

[Meine einzige Vergangenheit in diesen Wolken]
Rodolfo Ortíz

… Nächte, in denen der Todeskampf
aus dem Abschied feinstes Wasser machte ―
Winter der im Wahn verlorenen Augen
wie starr sie sind ― und schwarz
zerkratzte Worte verlassen dich
in jenen Augen
in jeder Morgenröte, in der ein Messer
wieder einen Stein anschreit
― und die geraubt Fenchel―
liebe. Vielleicht
läuft sie eines Tages an jenen Fäden,
Fasern, wenn mein Name, Dämmerung
der Dämmerungen, wenn mein Name
die einzige Vergangenheit
in diesen Wolken.
 
Übersetzt von Timo Berger

 

Rodolfo Ortíz Rodolfo Ortíz | Foto: © privado/privat Drei Fragen an ... Rodolfo Ortíz

José Emilio Pacheco lebte mehrere Jahre in Vancouver, und es würde mich nicht wundern, wenn diese Erfahrung ihn dazu veranlasste, die Poesie als „lächerliche Spielart der Neurose“.

Mehr...

Top