Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Eliza Capai
Das Jahrhundert der Frauen

Eliza Capai ist Journalistin mit Abschluss an der Universidade de São Paulo (ECA/USP) und arbeitet als Dokumentarfilmerin zum Themenkomplex Gender und Gesellschaft. Ihr dritter Langfilm „Espero tua (re)volta" feierte auf der Berlinale 2019 Premiere und wurde mit dem Amnesty-Filmpreis und dem Friedensfilmpreis ausgezeichnet. Der Dokumentarfilm wurde auf über hundert Festivals ausgewählt und erhielt über 20 Preise. 2016 kam ihr zweiter Langfilm "O jabuti e a anta" heraus, eine Auseinandersetzung mit den gigantischen Wasserkraftwerken der Amazonasregion, in deren Fokus Flussanwohner und Indigene stehen. Capais Kurzfilm "Severinas" von 2014 über weibliche Autonomie im Sertão war unter den Finalisten des García Márquez - Preises für iberoamerikanischen Journalismus. Ihr 2013 erschienener erster Langfilm "Tão longe é aqui" beschäftigt sich anhand einer Reise durch Afrika mit der Situation der Frauen. Beim Filmfestival von Rio wurde er zum Besten Film der Sektion Novos Rumos gekürt, er erhielt weitere Preise in Brasilien und international.
Top