Gespräche
ÜBER.LEBEN.SCHREIBEN: Narrative zu Krise und Zukunft

ÜBER.LEBEN.SCHREIBEN
© Léonce Lupette (Hintergrundmotiv)

Virtuelle Gespräche mit deutschsprachigen Schriftsteller*innen

Online

An neun Samstagen zwischen August und Dezember 2020 werden deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die sich in ihren Romanen mit persönlichen oder gesellschaftlichen Krisen und Szenarien beschäftigt haben, ihre Werke vorstellen, daraus lesen und anschließend mit dem Publikum in ein Gespräch dazu eintreten.
 
Die Begegnungen mit den Autor*innen finden in digitaler Form und in deutscher Sprache statt; sie werden aufgezeichnet und stehen nach den genannten Terminen auch im Youtube-Kanal des Goethe-Instituts zur Verfügung.

Nächste Termine

19.09.2020 - Juan S. Guse: Lärm und Wälder & Miami Punk
03.10.2020 - Zoë Beck: Paradise City
17.10.2020 - Sudabeh Mohafez: Brennt
31.10.2020 - Jonas Lüscher: Frühling der Barbaren
14.11.2020 - Jackie Thomae: Brüder
28.11.2020 - Eckhart Nickel: Hysteria
12.12.2020 - Emma Braslavsky: Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten

Hier finden Sie die vollständigen Informationen

Details

Online

Sprache: Deutsch
Preis: Kostenlos mit vorheriger Einschreibung