Ausstellung Ulrich A. Reiterer: BGTX

BGTX © Ulrich A. Reiterer

Do, 15.11.2018 -
Sa, 08.12.2018

Goethe-Institut Belgrad

Knez Mihailova 50
11000 Belgrad

Schaufensterausstellung

In der mehrkanaligen Videoinstallation richtet Ulrich A. Reiterer seinen Blick auf den Wandel von Arbeit im Zeitalter der Shared Economy und auf den Einfluss von Digitalität. Auf der Suche nach Protagonisten im öffentlichen Raum setzte er sich mit TaxifahrerInnen und TrafikantInnen auseinander. Die Protestaktionen und Blockaden einiger hundert FahrerInnen bildeten die Ausgangsbasis für filmische Essays. Er begleitete einige FahrerInnen auf deren Heimweg und ließ sich Gebäude und Orte zeigen, wie auch historische Ereignisse und Zusammenhänge kommentieren und erklären. Die Erzählungen der FahrerInnen und deren Wahrnehmung der Stadt und der Architektur Belgrads formen eine spezielle Perspektive, die in der Etablierung eines fiktiven Charakters mündet. Die mit der Hilfe von Machine Learning algorithmisch generierte Off-Stimme führt uns auf gedachten Linien durch das Thema und durch die Stadtlandschaft.
 
Ulrich A. Reiterer (geb. 1982 in Graz) ist österreichischer Künstler. Studium der Telematik an der TU Graz, Studium der Architektur an der Universidade Tecnica de Lisboa, Portugal sowie an der TU Graz bei Prof. Hans Kupelwieser und der Akademie der bildenden Künste Wien bei Prof. Constanze Ruhm. Reiterer lebt und arbeitet in Graz, Wien und Hamburg.
 
In Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum.
 
Ausstellungseröffnung und Kunstcafé:
15.11.2018 um 20:00 Uhr

Führung (Projekt „Dobre navike“ der Kunstassoziation „Remont“):
24.11.2018 um 13:00 Uhr

Zurück