Konzerte, Vorträge, Film, Gesrpäche, Masterclass in Komposition Hommage an Bernd Alois Zimmermann

Bernd Alois Zimmermann @ Wolke Verlag GmbH

Mi, 13.11.2019 -
Sa, 16.11.2019

Athener Konservatorium (Odeion)

Rigillis & Vas.Georgiou Β΄ 17-19
106 75 Athen

Im Rahmen des Programms „Seite an Seite”

Nach der erfolgreichen Hommage an den französischen Komponisten Olivier Messiaen im März 2019, setzt sich das Programm „Seite an Seite“ mit einer Veranstaltungsreihe fort, die dem bedeutenden deutschen Komponisten des 20. Jahrhunderts Bernd Alois Zimmermann gewidmet ist. In diesem Rahmen organisiert das Goethe-Institut Athen in Zusammenarbeit mit dem Athens Conservatoire (Odeion) Konzerte, Vorträge, Filme, öffentliche Gespräche und eine Masterclass (Workshop) für junge Komponisten, die auch vom Griechischen Komponistenverband unterstützt wird. Die Bernd-Alois-Zimmermann-Gesellschaft beteiligt sich durch den Eröffnungsvortrag und die Einführung in die Oper „Die Soldaten“ an der Hommage.
Kurator: Nikos Athineos
 
Programm:
 
Mittwoch, 13 November
20:00, Saal Aris Garoufalis
Vortrag des Stellvertretenden Vorsitzenden der Bernd-Alois-Zimmermann-Gesellschaft Dr. Ralph Paland mit Thema: „Leben, Werk und Bedeutung des Komponisten Bernd Alois Zimmermann für die Musik der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts“. Die Schauspielerin Effi Rabsilber liest Ausschnitte aus dem Buch der Tochter des Komponisten, Bettina Zimmermann„Con tutta forza, Bernd Alois Zimmermann – ein persönliches Portrait“.
 
 
Donnerstag, 14 November
 
10:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00, Raum 35
Masterclass (Workshop) für Komposition mit Michael Denhoff.
 
18:30, Black Box
Vorführung des Dokumentarfilms „Mönch und Dionysos - Der Komponist Bernd Alois Zimmermann“ (2013, 60 Min.) von Bettina Ehrhardt. Deutsch mit griechischen Untertiteln
 
20:30, Saal Aris Garoufalis
Konzert mit Dozenten des Konservatoriums mit Solo- und Kammermusikwerken von Bernd Alois Zimmermann, mit kurzen Kommentaren und Einführungen von Nikos Athineos:
  • Fünf Lieder für Singstimme und Klavier (1946)
Angelica Cathariou – Mezzosopran
Dimitris Marinos - Klavier
 
  • Sonate für Viola – Solo (1955)
Antonis Manias
 
  • Tempus loquendi – Pezzi ellittici per Flauto Grande, Flauto in sol, Flauto basso solo (1963)
Natalia Geraki
 
  • Monologe für zwei Klaviere (1960/1964)
Konstantinos Destounis
Vassilis Alevisos
 
  • Vier kurze Studien für Violoncello Solo (1970)
Alexis Karaiskakis-Nastos
 
 
Freitag 15 November
 
10:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00, Raum 35
Fortsetzung des Workshops für Komposition mit Michael Denhoff
 
18:00, Black Box
Einführung in die Oper „Die Soldaten“: Dr. Ralph Paland 
Die Schauspielerin Effi Rabsilber liest Ausschnitte aus dem Buch der Tochter des Komponisten, Bettina Zimmermann„Con tutta forza, Bernd Alois Zimmermann – ein persönliches Portrait“.
 
20:30, Saal Aris Garoufalis
Konzert des Trio uBu
  1. Michael Denhoff: Klaviertrio Nr.3, „Schwarzes Ballet“
  2. Bernd Alois Zimmermann: “Présence“ – Ballet blanc en cinq scènes pour violon, violoncell et piano“ (1961), szenische Aufführung.
Trio uBu (Deutschland): Anna Neubert (Geige) - Esther Saladin (Cello) - Christoph Stöber (Klavier).
Speaker: Dimitris Nalmpantis
Don Quichote (Violine): Maria Ioannou Simatou
Molly Bloom (Violoncello): Danae Papadopoulou
Ubu-Roi (Klavier): Vassiliki Rontoyanni
Bühnenbild/Kostüme: Lila Zafiropoulou, Elena Polychroniadi, Garyfalia Kontrafouri
Choreographie: Lila Zafiropoulou 

 
 
Samstag 16 November
 
18:00, Saal Aris Garoufalis
Öffentliche Diskussion über BAZ, seine Zeit, seine Wirkung und seine Bedeutung mit Dr. Ralph Paland, Michael Denhoff, Joseph Papadatos, Minas I. Alexiadis u.a.
Moderation: Nikos Athineos
 
20:30, Saal Aris Garoufalis
Abschlusskonzert mit Werken der Teilnehmer*innen des Kompositions-Workshops und
Präsentation zweier Kompositionen elektronischer Musik durch eine vierkanalige Klanginstallation:

a) Michael Denhoff: „Traumgesicht“
b) Bernd Alois Zimmermann: „Tratto“
 
'Seite an Seite' ist ein neues, generationenübergreifendes Programm für junge Künstler, die sich an der Seite von Professionellen fortbilden möchten, das vom Goethe-Institut und dem Französischen Institut Griechenlands mit der Unterstützung des französisch-deutschen Kulturfonds konzipiert wurde.

Deutsch-französischer Kulturfond

Zurück