Film 3 Tage in Quiberon

3 Tage in Quiberon @ Peter Hartwig/Rohfilm Factory

Mi, 12.12.2018

Goethe-Institut Athen

Omirou Str. 14-16
10672 Athen

„…and the winners are…“
3 TAGE IN QUIBERON

Dieses Kinojahr zeichnete sich durch eine große Bandbreite und zahlreiche herausragende Produktionen aus. 2018 stand die Lola-Preisverleihung in Berlin mit insgesamt sieben Lolas ganz im Zeichen einer anderen weiblichen Kinolegende: „3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef portraitiert Romy Schneider auf eindrucksvolle Weise. Der Film wird in Athen zwei Mal gezeigt, am 8. und am 12. Dezember.
 
Deutschland, Österreich, Frankreich. 2018, Spielfilm, Deutsch mit griechischen Untertiteln, 115 min. / Regie und Drehbuch: Emily Atef / Darsteller: Marie Bäumer, Birgit Minichmayr, Charly Hübner, Robert Gwisdek / Kamera: Thomas W. Kiennast / Schnitt: Hansjörg Weißbrich / Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas / Produktion: Rohfilm Factory GmbH
 
Bester Spielfilm (Gold) / Beste Regie / Beste weibliche Hauptrolle / Beste weibliche Nebenrolle / Beste männliche Nebenrolle / Beste Kamera/Bildgestaltung / Beste Filmmusik; Nominierung für Bester Ton und Bestes Maskenbild
 
1981 verbringt der Weltstar Romy Schneider einige Wochen in dem kleinen bretonischen Ort Quibéron, um sich dem medialen Interesse an ihrer Person zu entziehen. Nicht nur Romys Jugendfreundin Hilde, sondern auch der junge deutsche Journalist Michael Jürgs und der Fotograf Robert Lebeck treffen bald in Quibéron ein. Als Romy tatsächlich in ein Interview für das Magazin „Stern“ einwilligt, beginnt ein Katz- und Mausspiel zwischen der verletzlichen Diva und dem ehrgeizigen Michael Jürgs. Währenddessen versucht Hilde, ihre Freundin Romy davor zu bewahren, ihr Gefühlsleben öffentlich auszubreiten. Eine drei Tage lange emotionale Achterbahnfahrt nimmt ihren Lauf...

Zurück