szenische Lesung
Die Heldin von Potsdam | Theresia Walser | Sujay Saple

The saviour of Potsdam_GS
© Sandbox Collective

Online

Die Heldin von Potsdam ist die erste szenische Lesung der diesjähringen German Spotlight-Reihe, die nun schon zum sechsten Mal stattfindet.
Die englische Übersetzung des Stücks, geschrieben von Theresia Walser, wird von Sujay Saple inszeniert.

Über das Stück:
Die Heldin von Potsdam
ist eine schwarze Komödie, die eine Kultur der Voreingenommenheit und die Moral der einfachen Leute vor dem Hintergrund des einwanderungsfeindlichen Rassismus entlarvt.

Paula Wündrich ist in aller Munde. In letzter Zeit kämpft sie damit, zu ihren Freunden zu halten. In der Liebe scheint es ebenso schwierig zu sein, sich zurechtzufinden. Es sieht nicht gut aus für Paula, bis sie als 'Retterin von Potsdam' gefeiert wird.

Warum dieses Stück:
Dieses Stück wurde ausgewählt, weil es einen schwarzen und kantigen Humor hat und weil das vor über 15 Jahren geschriebene Skript immer noch sehr aktuell ist, da es unser gegenwärtiges gesellschaftliches Klima der Voreingenommenheit und der sofortigen Berühmtheit in den sozialen Medien anspricht.

Sujay Saple_GS © Sujay Saple
Sujay Saple ist ein Performance-Macher, Performer, visueller Designer und Workshop-Leiter. Er arbeitet seit 2002 aktiv im Bereich der darstellenden Künste und hat an mehr als 50 Performance-Projekten mitgewirkt. Er ist künstlerischer Leiter von Shapeshift, einer experimentellen Performance-Gruppe, die er 2012 gegründet hat und die sich auf die Schaffung von bewegungsbasierten Arbeiten und die Auseinandersetzung von Künstlern und Publikum mit formal radikaler und politisch relevanter Kunst spezialisiert hat. 

Seine Originalwerke wurden auf verschiedenen Festivals und an renommierten Veranstaltungsorten in Indien aufgeführt und erhielten positive Resonanz. Seine derzeitige Praxis mit Shapeshift hat sich auf die Zusammenarbeit mit Mitwirkenden aus verschiedenen Disziplinen wie Klangkunst, Installation und bildende Kunst sowie Chormusik verlagert. Noch bedeutsamer ist eine weitere Entwicklung hin zu interaktiven, partizipativen und immersiven Arbeiten.

Cast und Crew:

Text von Theresia Walser
Übersetzt von Claudia Wilsch Case
Dargestellt von Rency Philip, Diya Naidu, Lekha Naidu, Maitreyee Joshi, Sachin Gurjale, Satchit Puranik & Vivek Madan
Regieassistenz & Videobearbeitung von Anshul Panicker
Unter der Regie von Sujay Saple 

Um die Vorstellung zu sehen, clicken Sie bitte hier. Der Link ist noch bis zum 13. August 2021 gültig.

German Spotlight ist ein gemeinsames Projekt des Goethe-Instituts / Max Mueller Bhavan Bangalore und des Sandbox Collective.

Details

Online

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe German Spotlight 2021.