Gespräch Berlin, London & Mumbai - Eine Konversation über das Schreiben und die kreative Stadt

Kiran Nagarkar / Ulrike Draesner © Kiran Nagarkar, Ulrike Draesner

Sa, 18.11.2017

Little Theatre, NCPA


NCPA Marg, Nariman Point
400021 Mumbai

Teilnahme am Tata Literatur Live! Das Mumbai LitFest (17.-19. November)

Megastädte, die Millionen unterschiedlicher Bevölkerungen anziehen, wie Berlin, London und Mumbai sind Schmelztiegel für Kreativität. Sprachen beschäftigen sich mit Sehnsüchten, während Menschen, Ideen und Imaginationen miteinander einhergehen. Wie verstehen Schriftsteller eine "Stadt"? Wie benutzen wir einen Ort schriftlich? Wie bilden wir ein Zuhause?

Die Schriftstellerin, Dichterin und Essayistin Dr. Ulrike Draesner und der Romanautor, Dramatiker und Drehbuchautor Kiran Nagarkar diskutieren über Kunst und die kreative Stadt und wie sie diese Städte inspiriert haben, neue Erzählungen zu schaffen.

Profile:

Ulrike Draesner
wurde 1962 in München geboren und lebt seit 1996 in Berlin. Sie ist Dichterin, Autorin von Romanen, Kurzgeschichten und kulturellen Essays. Neben zahlreichen Auftritten in Anthologien und Magazinen hat sie fünf große Gedichtbände, fünf Romane, von denen zwei für den Deutschen Buchpreis nominiert wurden, drei Erzählsammlungen und zwei Aufsatzsammlungen veröffentlicht. Draesners Multimedia-Kollaborationen umfassen Videos, Opern und Weltraumgedichte. Sie wurde mit poetischen Lesungen an deutschen und internationalen Universitäten ausgezeichnet und erhielt zahlreiche Literaturpreise, zuletzt den Nicolas-Born-Literaturpreis 2016. Ihr Roman Seven Springs entwickelt einen Chor von Stimmen über die Folgen der Zwangsmigration in Mittel- und Osteuropa von1939 bis heute. Draesner lebt bis zum Herbst 2017 in Oxford als Dichter in Residenz.

Kiran Nagarkar (geb. 1942) ist ein indischer Romanautor, Dramatiker, Film- und Theaterkritiker und Drehbuchautor sowohl in Marathi als auch in Englisch und einer der bedeutendsten Schriftsteller des postkolonialen Indiens. Zu seinen bekanntesten Werken gehören Saat Sakkam Trechalis (1974), Ravan und Eddie (1994) und der epische Roman Cuckold (1997), für den er 2001 mit dem Sahitya Akademi Award in von der Sahitya Akademi in Englisch, Indiens National Academy of Letters. Nagarkars Roman "The Extras", der eine Fortsetzung von Ravan und Eddie ist und das Erwachsenenleben der beiden als Statisten in Bollywood nachzeichnet, wurde Ende Januar 2012 veröffentlicht. Als Abschluss der Trilogie veröffentlichte Kiran Nagarkar 2015 "Rest in Peace: Ravan & Eddie". Er wurde mit dem Lifetime Achievement Award des Tatat Lit Live Festivals im Jahr 2015 ausgezeichnet. Sein Buch "Bedtime Story" wurde im Jahr 2016 veröffentlicht und ein neuer Roman mit dem Titel "Jasoda" ist in Arbeit.

Zurück