Wettbewerb
Deutsch hat Klasse

Deutsch hat Klasse © Goethe-Institut Warschau

Aktuelles

Zum Wettbewerb Deutsch hat Klasse im Schuljahr 2017/2018 haben sich 114 Teams bestehend aus knapp 2200 Schülerinnen und Schülern und deren Lehrern aus polnischen Grundschulen, Gymnasien und Schulen der Sekundarstufe II angemeldet. Herzlichen Dank an alle Teams, die an der diesjährigen Auflage teilgenommen haben. Wir sind von den Leistungen und dem Engagement der Teilnehmer zutiefst beeindruckt.

Während der feierlichern Preisverleihung am 7. Juni in Warschau wurden die diesjährigen Preisträger bekanntgegeben.


1. Platz:
Szkoła Podstawowa im. Kunegundy Pawłowskiej w Trąbkach Wielkich

Teambetreuerin: Dorota Niewiadomska

Kategorie „Erste Teilnahme – Grundschulen (Klasse 7) und Gymnasien“:

1. Platz:
Zespół Szkół Ogólnokształcących nr 12 w Gdańsku
Teambetreuerin: Dorota Rutkowska

1. Platz:
Szkoła Podstawowa im. Cypriana Godebskiego w Raszynie

Teambetreuerin: Dorota Cichorska

2. Platz:
Zespół Szkół Ogólnokształcących w Sochaczewie

Teambetreuerinnen: Adrianna Marzec, Wioletta Żak-Błasiak

3. Platz:
Szkoła Podstawowa nr 1 im. Kazimierza Wielkiego w Grybowie

Teambetreuerin: Adriana Holender-Skrabska

Auszeichnung:
Społeczna Szkoła Podstawowa im. Rady Europy w Lubinie

Teambetreuerin: Beata Petrykowska

Auszeichnung:
Szkoła Podstawowa nr 2 im. św. Jana Pawła II z Oddziałami Integracyjnymi w Ozorkowie

Teambetreuerin: Agnieszka Wrześkiewicz

Kategorie „Erste Teilnahme – Sekundarstufe II“:

1. Platz:
Zespół Szkół im. Tadeusza Kościuszki w Łobzie

Teambetreuerin: Agnieszka Rutkowska

2. Platz:
Zespół Szkół im. Stanisława Staszica w Gąbinie

Teambetreuerin: Marzena Sosińska

Kategorie „Erneute Teilnahme“:

1. Platz:
Liceum Ogólnokształcące im. Noblistów Polskich w Rydułtowach

Teambetreuerin: Małgorzata Piotrowska

2. Platz:
Zespół Szkół Politechnicznych w Głogowie

Teambetreuerin: Aneta Kasprzak

Die Gewinner wurden aus insgesamt 10 Teams ermittelt, die sich ins Finale des Wettbewerbs für die Zielgruppe "Grundschulen (ab Klasse 7) & Sekundarstufe" qualifiziert haben. Diese Finalisten wurden in einem dreistufigen Auswahlverfahren anhand der eingesandten Dokumentationen von der Wettbewerbsjury in drei Kategorien ausgewählt. Die Anzahl der Finalisten in der jeweiligen Kategorie wurde proportional zur Anzahl der eingesandten Dokumentationen bestimmt.
 

Kategorie „Erste Teilnahme – Grundschulen (Klasse 7) und Gymnasien“:

Zespół Szkół Ogólnokształcących nr 12 w Gdańsku
Teambetreuerin: Dorota Rutkowska

Szkoła Podstawowa nr 1 im. Kazimierza Wielkiego w Grybowie
Teambetreuerin: Adriana Holender-Skrabska

Społeczna Szkoła Podstawowa im. Rady Europy w Lubinie
Teambetreuerin: Beata Petrykowska

Szkoła Podstawowa nr 2 im. św. Jana Pawła II z Oddziałami Integracyjnymi w Ozorkowie
Teambetreuerin: Agnieszka Wrześkiewicz

Szkoła Podstawowa im. Cypriana Godebskiego w Raszynie
Teambetreuerin: Dorota Cichorska

Zespół Szkół Ogólnokształcących w Sochaczewie
Teambetreuerinnen: Adrianna Marzec, Wioletta Żak-Błasiak
 
Kategorie „Erste Teilnahme – Sekundarstufe II“:

Zespół Szkół im. Stanisława Staszica w Gąbinie
Teambetreuerin: Marzena Sosińska

Zespół Szkół im. Tadeusza Kościuszki w Łobzie
Teambetreuerin: Agnieszka Rutkowska
 
Kategorie „Erneute Teilnahme“:

Zespół Szkół Politechnicznych w Głogowie
Teambetreuerin: Aneta Kasprzak

Liceum Ogólnokształcące im. Noblistów Polskich w Rydułtowach
Teambetreuerin: Małgorzata Piotrowska
 

Die Jury bildeten Deutschlehrerinnen und –lehrer, Betreuerinnen von Wettbewerbsteams, die an vorherigen Projektauflagen teilgenommen haben, sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Goethe-Instituts. Die diesjährigen Jurymitglieder waren: Nina Drabich, Justyna Ciecharowska, Magdalena Czyżo, Rebecca Egger, Piotr Garczyński, Monika Łagowska, Anna Mielniczuk, Marta Młyńska, Christoph Mohr, Ewa Dorota Ostaszewska, Daria Płygawko, Andrzej Pomianowski.

Am Wettbewerb nahmen insgesamt 114 Teams bestehend aus knapp 2200 Schülerinnen und Schülern und deren Lehrern aus polnischen Grundschulen, Gymnasien und Schulen der Sekundarstufe II teil.
 

Der Wettbewerb richtete sich im Schuljahr 2017/2018 an zwei Zielgruppen:
  1. Grundschüler der Klassen 4-6,
  2. Grundschüler ab Klasse 7, Schüler von Gymnasien und Schulen der Sekundarstufe II.
Die Wettbewerbsaufgaben der jeweiligen Zielgruppen wurden an die Möglichkeiten und Bedürfnisse der entsprechenden Altersgruppe angepasst. Mehr Informationen finden Sie unter den nachfolgenden Links.
 

​Grundschulen Klassen 4-6

Informationen zum Wettbewerb, Teilnahmebedingungen und Anmeldung.

​Grundschulen ab Klasse 7, Gymnasien, Sekundarstufe II

Informationen zum Wettbewerb, Teilnahmebedingungen und Anmeldung.

Allgemeine Informationen zum Wettbewerb

Der Wettbewerb ist eins von vielen Bestandteilen des Projekts „Deutsche hat Klasse“. Er beruht auf der gemeinsamen Umgestaltung des Deutschklassenraums und richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schultypen in Polen.

Ziele des Wettbewerbs

Anregung der Schüler zur Partizipation an Veränderungen in der Schule.
Anregung zur lernfördernden Umgestaltung des Klassenraums, in dem der Deutschunterricht stattfindet.
Anregung zum handlungsorientierten Deutschunterricht.

Top