Online DLL-Fortbildung

DLL, Reihe DLL - © Goethe-Institut © Goethe-Institut

Fortbildungsprogramm online - Deutsch lehren lernen

Das innovative Konzept von DLL (Deutsch lehren lernen) wurde mit Blick auf das tägliche Handeln und die an eine Lehrkraft im Klassenzimmer gestellten Herausforderungen entwickelt. Traditionelle Themen wie die Vermittlung der Fertigkeiten, von Grammatik und Wortschatz, Phonetik, Literatur, Sozialformen etc. werden in ein kompetenz- und praxisorientiertes Konzept von Fortbildung integriert. 
 
Das fortbildungsdidaktische Konzept von DLL ist der Aktions- oder Lehrerforschung verpflichtet: Das Lernen im Klassenzimmer soll dadurch optimiert werden, dass man als Lehrkraft fremden und eigenen Unterricht beobachtet und reflektiert, neue Handlungsmöglichkeiten erkennt und in seinem Unterricht erprobt.
Mithilfe von Unterrichtsmitschnitten und der Durchführung von Praxiserkundungsprojekten (PEPs) können Lehrkräfte ihre bereits vorhandenen Kompetenzen reflektieren und aktualisieren und die neuen Erkenntnisse in ihrem Unterricht anwenden.
 
Darüber hinaus bietet die gemeinsame Fortbildung in einer internationalen Teilnehmergruppe im Rahmen von DLL die Möglichkeit zum direkten Austausch über den Unterricht mit motivierten Kollegen.
Jede DLL-Einheit erscheint in Buchform mit beigefügter DVD im Klett-Langenscheidt- Verlag, kann aber auch online und interaktiv auf der Lernplattform des Goethe-Instituts bearbeitet werden. Damit bietet DLL den Lehrkräften größtmögliche Flexibilität bei der individuellen Ausgestaltung ihrer Fort- bzw. Weiterbildung.

Das Wissen und Können, das in der Ausbildung oder durch Lehrerfahrung erworben wurde, soll aktualisiert und erweitert werden. Deutschlehrende sollen sicherer in ihren Handlungen im Unterricht werden und sich mit Hilfe von sogenannten Praxiserkundungsprojekten (PEPs) als Lehrkräfte stetig weiterentwickeln können. Im Programm BASIS, das aus sechs Einheiten besteht, werden diejenigen Kompetenzen erarbeitet, die im Europäischen Profil für Lehrkompetenzen auf dem Niveau „Basic“ beschrieben sind.
DLL richtet sich an Lehrkräfte des Faches Deutsch als Fremdsprache im Primarbereich, in der Sekundarstufe und in der Erwachsenenbildung – ungeachtet ihrer geografischen Herkunft.
Auch ohne ein Germanistik- oder Deutsch als Fremdsprache-Studium absolviert zu haben, können Lehrkräfte ihre Kompetenzen mit Einheiten aus der Reihe DLL ausbauen.
  • Mehrjährige Sprachlehrerfahrung oder abgeschlossenes Studium DaF/Lehramtsstudium Deutsch oder abgeschlossenes Hochschulstudium einer Neuphilologie, der Psychologie oder der Pädagogik.
  • Zusätzliche Voraussetzung für Nicht-Muttersprachler: Nachweislich mindestens Sprachniveau B2 (z.B. B2-Zertifikat des Goethe-Instituts).
  • Unterrichtserfahrung bzw. Praktika oder Hospitationen im Deutschunterricht.
  • Möglichkeit, während der Kurslaufzeit ca. 5 Stunden pro Woche online zu arbeiten.
  • Die DLL-Einheiten (DLL1 bis DLL6) können einzeln gewählt und gebucht werden, was eine flexible Gestaltung von Zeitplanung und Lernintensität ermöglicht. Den Lernrhythmus kann man zum Teil selbst bestimmen. Aus diesem Grund eignet sich das Programm besonders als berufsbegleitende Fortbildung.
  • Das Fortbildungsprogramm besteht pro Kurseinheit aus Selbstlernphasen, doch einen besonderen Schwerpunkt erhalten auch der Austausch und die Zusammenarbeit mit Kollegen und Kolleginnen auf der Lernplattform des Goethe-Instituts. Jede DLL-Einheit dauert zehn Wochen.
  • Betreuung durch einen qualifizierten Tutor.
  • Zugang zur interaktiven Lernplattform des Goethe-Instituts, praxisnahe Aufgabenstellungen, Online-Tests und Vernetzung und Austausch mit Kursteilnehmern aus der Region.
  • Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist auf maximal 18 beschränkt.
  • Zugriff auf eine umfassende multimediale Datenbank mit Unterrichtsdokumentationen. Mithilfe kurzer Videos aus authentischen Lehr- und Lernsituationen können Sie Kollegen und Kolleginnen beim Unterrichten über die Schulter sehen und so Anregungen für Ihren eigenen Unterricht gewinnen.
  • Erarbeitung eines Praxiserkundungsprojektes (PEP) am Ende jeder Kurseinheit. Das PEP gibt Ihnen die Möglichkeit, die gelernten Inhalte in der Praxis anzuwenden.
  • Nach jeder erfolgreich abgeschlossenen Kurseinheit erhalten Sie eine qualifizierte Teilnahmebestätigung des Goethe-Instituts.

1. Fortbildungsperiode: 11.09.2020 - 06.12.2020
Einheiten: DLL 1 / 3 / 5 / 7 / 8
DLL 1
Lehrkompetenz und Unterrichtsgestaltung
DLL 3
Deutsch als fremde Sprache
DLL 5
Lernmaterialien und Medien
DLL 7
Prüfen, Testen, Evaluieren
DLL8
DaF für Kinder


 2. Fortbildungsperiode:
14.01.2021 - 11.03.2021
Einheiten: DLL 2 / 4 /6 / 10
DLL 2
Wie lernt man die Fremdsprache Deutsch?
DLL 4
Aufgaben, Übungen, Interaktion
DLL 6
Curriculare Vorgaben und Unterrichtsplanung
DLL 10
DaF für Jugendliche



Einschreibung für die 1. Fortbildungsperiode bis zum 27.08.2020!
 
Alle Kursbeschreibungen finden Sie hier: Module

Bitte melden Sie sich nur für eine Einheit an!

Die Teilnahme am Ausbildungskurs beträgt  150, - Euro.
Stipendienvergabe in Höhe von 100, - Euro vom Goethe-Institut Bukarest nach Antragstellung ist möglich!

Senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben und kurzer Lebenslauf in deutscher Sprache– bitte alle Dokumente gebündelt in einer pdf-Datei) per Mail an das Goethe-Institut in Bukarest, zu Händen von Frau Szöke.


DLL auch für Dozent*innen ist ein Angebot des Goethe-Institut Bukarest, das darauf abzielt, die Sprachlernangebote in Rumänien nicht nur an Schulen sondern auch an den Hochschulen und in der Lehrerausbildung durch Fortbildungsangebote zu begleiten und zu verbessern.
Die Einheit DLL 1 „Lehrkompetenz und Unterrichtsgestaltung“ diente als Pilot-Modul für die Fortbildung der DaF-Dozenten an rumänischen und moldauischen Universitäten. Der DaF-Bereich ist für Universitäten noch Neuland, weil sich in den letzten Jahren immer mehr Studierende ohne Sprachkenntnisse für Studienplätze bewerben. Das Goethe-Institut Bukarest hat Abkommen mit folgenden rumänischen Universitäten abgeschlossen: die Universität Bukarest, die Babeș-Bolyai – Universität Cluj/Klausenburg und die Ovidius Universität aus Constanța/Konstanza. Im September 2019 startete das erste online Modul mit DLL1 Lehrkompetenz und Unterrichtsgestaltung. Das nächste Modul startet im September 2020, die Ausschreibung finden Sie im Veranstaltungskalender.
Teilgenommen haben Dozentinnen von vier rumänischen Universitäten und einer Universität aus der Republik Moldau zusammen. Sie haben die Möglichkeit des universitätsübergreifenden Austauschs intensiv genutzt und kleine Forschungsprojekte erarbeitet.
 
Teilnehmerstimmen:
„Diese Fortbildung bot mir den Rahmen für meine professionelle Weiterentwicklung, wobei gezieltes Fachwissen sowie erforderliche Instrumente, um die Einflussfaktoren des Lernprozesses anzusprechen und wissenschaftlich zu untersuchen, geliefert wurden.“
 
„Die Fortbildung hat einen theoretischen Hintergrund für meine Unterrichtspraxis geliefert, und damit auch dazu beigetragen mit manchen Aspekten des Lehrprozesses bewusster umzugehen.“
„Das Praxiserkundungsprojekt bot mir die Chance, das theoretisch erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden und die Auswirkungen dieser Implementierung wissenschaftlich untersuchen zu können.“
„Diese Art Forschung im Unterricht begleitet von bewusster Reflexion über das eigene Handeln finde ich auch für routinierte Lehrer ganz nützlich, um die eigenen "blinden Flecken" zu beseitigen.“
 „Für mich stellte die gesamte Weiterbildung eine große Bereicherung dar, da ich mich wöchentlich mit sehr interessanten und praxisrelevanten Themen und Fragestellungen auseinandersetzen konnte.“
 
„Den Austausch mit den Kolleginnen bei einigen online-Aufgaben empfand ich als sehr hilfreich und nützlich. Dabei sammelte ich sehr viele neue Ideen, die ich in meinem zukünftigen Unterricht einsetzen kann und möchte. Manche habe ich auch bereits eingeführt.“
„Ich denke, dass dies die Zukunft der pädagogischen Fortbildung ist. Wir können sowohl die Kursarbeit in unserer Freizeit erledigen als auch mit Kollegen aus anderen Institutionen interagieren.“
 
Vom 24. bis 26. September 2020 findet an der Friedrich-Schiller-Universität die große DLL-Jubiläumskonferenz statt.

Sie möchten auch dabei sein? Nehmen Sie an dem Wettbewerb „PEP“ deinen Unterricht auf! teil und gewinnen Sie eins von sechs Vollstipendien zur Teilnahme an der DLL-Konferenz.

Erfahren Sie mehr in der Wettbewerbsausschreibung! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung und wünschen Ihnen viel Erfolg.