Sensible Daten

Sensitive Data Project page ©   Sensitive Data Project page

Sensible Daten ist ein internationales Langzeitprojekt, das zum Ziel hat, den interdisziplinären und theoretischen Diskurs über und die künstlerische Auseinandersetzung mit Überwachung und Datenkapitalismus weiterzuentwickeln. Die Eventreihe wird 2017 mit mehreren öffentlichen Veranstaltungen in New York, München und Berlin fortgesetzt. Partner des Goethe-Instituts sind die Bundeszentrale für politische Bildung, die Münchner Kammerspiele und das Bard College.  
 

Symposien

Performances

Interviews

Top