Perruche Sommer-Edition

"Bianca Baldi. Production Still: Chromatophores (2018) © Bianca Baldi

So, 01.07.2018

"Bianca Baldi. Production Still: Chromatophores (2018)

Lecture-Performance – Diskussion (Englisch)

Bianca Baldi und Jana J. Haeckel
 
Bilde dich nach dem Polypen, dem weitumrankenden, der dem Felsen, woran er hängt, völlig auch gleicht an Gestalt. Hierhin wende dich jetzt, jetzt zeige dich anders von Farbe.
Elegien des Theognis, Vers 213-218, Teil 215-217
 
 
In ihrer Vortragsperformance setzt sich die Künstlerin Bianca Baldi, die derzeit als Artist-in-Residence bei Triangle France zu Gast ist, mit dem Konzept des „Versipellis“ auseinander – der Fähigkeit, die eigene Hautfarbe und dadurch die Darstellung der Hautfarbe zu ändern. Dabei stellt sie einen Zusammenhang mit der kulturellen Praxis des „Passing“ her, eine Bezeichnung für das Verhalten von Menschen, die eine andere ethnische Identität annehmen, um den diskriminierenden Beschränkungen zu entfliehen, denen sie durch die vorherrschende Einteilung in unterschiedliche rassische Gruppen ausgesetzt sind. Nach der Lecture-Performance findet ein Gespräch mit der Kuratorin und Forscherin Jana J. Haeckel statt, die für das Goethe-Institut Brüssel tätig ist.

Diese Veranstaltung ist Teil von "Les émotions trafiquées - Lust for Dust
Programme public"
. Gestaltung: Lotte Arndt. 

Wann und wo?
15 Uhr
La Friche la Belle de Mai, Marseille (Frankreich), 2. Stock der Lagerhalle, Studio von Bianca Baldi
Versipellis
 
Eine Koproduktion des Goethe-Institut Brüssel mit dem Goethe-Institut Marseille und Netwerk Aalst.

Zurück