Bijscholing in Duitsland

Fortbildung in Deutschland Foto: Goethe-Institute in Deutschland

Stipendien für Deutschlehrende

Sie haben Interesse an einer Fortbildung des Goethe-Instituts? Wir bieten Ihnen Stipendien an, um Sie in Ihrem Vorhaben zu unterstützen. Anhand von Online-Fortbildungen können Sie sich als Deutschlehrende fortbilden und dabei sowohl ihre methodisch-didaktischen und interkulturellen Kompetenzen als auch ihre sprachlichen Kompetenzen weiter vertiefen. Unser Kursangebot finden Sie hier

Bewerbungsschluss: 25. Januar 2021.

 
Bewerbungsverfahren
Bitte gehen Sie in genau dieser Reihenfolge vor.
  • Bevor Sie das Formular ausfüllen, speichern Sie es bitte als erstes auf Ihrem PC ab
  • Bitte füllen Sie nun das Formular vollständig aus und motivieren Sie Ihre Bewerbung in dem dafür vorgesehenen Feld
  • Nachdem Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben, müssen Sie dieses Formular nun noch einmal auf Ihrem PC abspeichern. Dabei passen Sie den Dateinamen bitte an das folgende Modell an: Belgien_Familienname_Vorname.pdf
  • Senden Sie nun bitte das Formular als Attachment an folgende E-Mail Adresse: stipendien-bruessel@goethe.de


NEUE Fortbildungsreihe: Digital Unterrichten an Schulen

Während dieser neuen Fortbildungsreihe lernen Sie die technischen Grundkenntnisse verschiedener zurzeit an deutschen Schulen eingesetzter Plattformen, Konferenztools und Web 2.0 Anwendungen kennen, erproben diese für den eigenen Unterrichtskontext und tauschen sich mit anderen Lehrkräften über den methodisch-didaktisch sinnvollen Einsatz aus. Sie können zwischen vier Modulen wählen, die jeweils einen Schwerpunkt kompakt und zielgerichtet behandeln. 


Aufbau und Termine
Die Online-Fortbildung besteht aus vier Modulen. Die einzelnen Module sind unabhängig voneinander und bilden keine Progression. Die ersten beiden Module richten sich vor allem an Lehrkräfte, die an ihrer Schule eine Konferenzsoftware oder Lernplattform nutzen können. Die Module 3 und 4 sind für Lehrkräfte geeignet, die mit im Netz verfügbaren Werkzeugen oder im Blended-Learning-Format unterrichten.
 
Modul 1: Mit Konferenztools unterrichten (Start am 19.04.2021)
Modul 2: Mit Lernplattformen unterrichten (Start am 19.04.2021)
Modul 3: Mit Tools und Apps unterrichten (Start am 26.04.2021)
Modul 4: Präsenz- + Online-Unterricht kombinieren (Start am 26.04.2021)
 
                                                                                                                          
Dauer und Arbeitsaufwand

Drei Wochen pro Modul mit einem Arbeitsaufwand von ca. 15 Stunden (ca. 5 Stunden pro Woche)
 
Sprechstunden

In allen vier Modulen finden jeweils Sprechstunden mit dem/der Tutor*in zu folgenden Themen statt:
Woche 1: Technik 
Woche 2: Methodik 
Woche 3: Vorbereitung der Simulation 

Leistungsnachweise
Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat des Goethe-Instituts. Voraussetzung dafür ist die aktive Teilnahme an der Fortbildung sowie die Planung und Simulation einer Unterrichtssequenz.


Die Eckdaten auf einem Blick:
  • Anmeldeschluss für Modul 1 oder 2: 02.04.2021 
  • Anmeldeschluss für Modul 3 oder 4: 09.04.2021
  • Kursdauer pro Modul: 3 Wochen / 5 Std. pro Woche 
  • Viel Infomaterial: Kurzanleitungen, Erklärvideos 
  • Viel synchrone Betreuung: Online-Livesitzungen, Coachings in Kleingruppen

Bewerbungsverfahren
Bewerben Sie sich anhand des Formulars um ein Fortbildungsstipendium, das Ihnen die Möglichkeit gibt, an einem der vier Module teilzunehmen. Die Bewerbung richten Sie bitte an: stipendien-bruessel@goethe.de .
Weiterführende Informationen
www.goethe.de/digitalunterrichten 




 

STIPENDIUM FÜR GRUPPENFORTBILDUNG


Das Fortbildungsseminar bietet eine Austauschplattform für belgische Deutschlehrkräfte aus den Sprachregionen Belgiens und beruht auf einem Gegenaustausch von deutscher Seite. Jährlich nehmen mehrere Deutschlehrkräfte aus Belgien daran teil. Während des einwöchigen Seminars entdecken und erleben die Gäste die Stadt und kommen mit Bewohnern und Experten aus dem Bildungsbereich ins Gespräch. Zusammen mit ihren Kolleg*innen vertiefen und diskutieren sie ihre Eindrücke und Erkenntnisse in Bezug auf ihren Unterricht.

Wir freuen uns, diesen Herbst die Gruppenfortbildung in Mannheim austragen zu können! Die Stadt gilt aufgrund des ehemals hier angesiedelten Bibliographischen Instituts des Dudenverlags als „Zentrum der deutschen Sprache“. Weitere Institutionen wie das Institut für Deutsche Sprache und die Popakademie tragen kulturell zu einem sehenswerten Stadtbild Mannheims bei.


Was erwartet Sie?

Während der Fortbildungswoche erwartet Sie ein umfassendes Programm: Sie lernen die Stadt bei einem Rundgang kennen, besuchen Bildungseinrichtungen und Wissenschaftszentren und werden an Sekundarschulen hospitieren. Im Fokus des Seminars steht der Austausch unter den belgischen Deutschlehrkräften sowie mit den deutschen Partnern vor Ort.

Inhaltlich sind methodisch-didaktische Module zu Themen wie Interaktion im DaF-Unterricht und lerneraktivierenden Methoden Bestandteil des Programms. Der landeskundliche Schwerpunkt liegt auf dem Thema Innovation. Weitere Elemente sind Musik im DaF-Unterricht und "Deutsch als Karriereplus". Selbstverständlich haben Sie stets die Gelegenheit, sich mit den anderen Lehrkräften auszutauschen und Ihre Erfahrungen zu teilen.

Programm Mannheim - Stadt der Innovation (PDF, 76 kB)


Bewerbung

Die Bewerbungen sind nach der jeweiligen Ausschreibung beim Bildungsministerium der flämischen und wallonischen Sprachgemeinschaft einzureichen. Die Informationen über die Bewerbungsfristen werden Ihnen in Kürze über die Webseiten der Ministerien mitgeteilt.



Contactpersoon voor leerkrachten uit Vlaanderen:
Katrien Vercruyssen
katrien.vercruyssen@ond.vlaanderen.be
Je kan je inschrijven via de website van het Vlaamse Ministerie van Onderwijs.

Contactpersoon voor leerkrachten uit Wallonië:
Annie Lassoie
annie.lassoie@cfwb.be