Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Laboratorium Portunholas
Das Jahrhundert der Frauen

DJDF Portunholas breit © Goethe-Institut La Paz

Projekt Portunholas: Laboratorium für Künstlerinnen an den Grenzen Südamerikas
Verantwortlich: Claudia Casarino (Paraguay), Bianca Bernardo, Keyna Eleison (beide Brasilien) und Claudia Coca (Peru)

Dieses Laboratorium will Künstlerinnen sichtbar machen, da die mangelnde Sichtbarmachung von Frauen in der Kunstgeschichte auch eine Form von Gewalt ist, die von einem patriarchalischen System innerhalb der Kunst ausgeht. Um dies zu durchbrechen, zielte das Portunholas-Laboratorium darauf ab, Fragen des Feminismus und der Repräsentation aus einer Süd-Süd-Perspektive durch die Begegnung von Künstlerinnen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln und Nationalitäten zu diskutieren. In diesem Sinne versucht das Labor auch, Wege aus dem Binarismus zu finden, in dem eine bestimmte Geschlechtsidentität gefördert wird. Die vier Kuratorinnen luden Künstlerinnen aus Bolivien, Paraguay, Uruguay, Brasilien, Argentinien und Peru ein, insgesamt 12 Künstlerinnen.

Format: Online-Treffen zwischen Künstlerinnen über 12 Wochen mit insgesamt 36 Aktivitäten.
Top