Street-Art-Entdeckungen aus Mexiko, Kanada und den USA
„Jim Vance“ von Aniekan Udofia

Jim Vance by Aniekan Udofia © Mural by Aniekan Udofia, Photo: Mike Maguire

Jim Vance by Aniekan Udofia © Mural by Aniekan Udofia, Photo: Mike Maguire

Chili dog und Milchshakes

​Nicht viele Imbissstände haben einen eigenen Wikipedia-Eintrag. Wohl aber Ben’s Chili Bowl, ein ikonischer Platz an Washington, DC’s früher als „Black Broadway“ bekannter U Street. 

Hier begegnen sich lokale Cuisine und afroamerikanische Geschichte, denn Ben’s war immer wichtiger Bestandteil der Nachbarschaft und damit nie ganz unpolitisch. Der gemütliche Ort sich aber immer eine versöhnende Rolle beibehalten - während der Unruhen von 1968 war Ben’s Anlaufstelle gleichermaßen für schwarze Aktivist*innen wie für Polizei- und Feuerwehrkräfte.  Das kleine Lokal wurde im Laufe der Jahre so bekannt, dass es zum Anziehungspunkt für die unterschiedlichsten Größen aus Showbusiness und Politik wurde: Buchstäblich hunderte prominenter Persönlichkeiten wie Miles Davis, Bono oder Barack Obama zählten zu seinen Gästen. Zu den Spezialitäten des Lokals zählen der Chili-Dog sowie Milchshakes. Alkohol gab -und gibt- es bei Ben’s nicht.
 

Trailer für den Film "Traveling While Black", der bei Ben's gedreht wurde.
Trailer für den Film "Traveling While Black", der bei Ben's gedreht wurde.

In den 50er Jahren war Ben’s dennoch vor allem bei Jazzgrößen beliebt, die dort nach ihren Shows in den umliegenden Clubs einkehrten. Im Jahre 2019 war das Restaurant Kulisse des kanadisch-amerikanischen virtuell-realen Dokumentarfilms Traveling While Black und spielte damit erneut eine Rolle in dem Kampf afroamerikanischer Aktivist*innen um Gleichbehandlung und -berechtigung.
  • Jim Vance by Aniekan Udofia © Mural by Aniekan Udofia, Photo: Mike Maguire

    Ben's Chili Bowl mit einem Mural von Aniekan Udofia

  • Jim Vance by Aniekan Udofia © Mural by Aniekan Udofia, Photo: Mike Maguire

    Ben's Chili Bowl mit einem Mural von Aniekan Udofia


An der seitlichen Wand des Gebäudes befindet sich unser Fundstück aus der Welt des Fernsehens – an dieser Wand wurde nämlich der Fernsehreporter und News Anchor Jim Vance vom für seine großformatigen Porträts bekannten Künstler Aniekan Udofia meisterhaft in Szene gesetzt. Vance, der neben unter anderem Muhammad Ali, Harriet Tubman, Michelle und Barack Obama, Prince und Roberta Flack zu sehen ist, war für den NBC-Sender der Washington, DC Region, WRC-TV, einer der ersten afroamerikanischen News Anchors überhaupt und gehörte ab 1989 gemeinsam mit Doreen Gentzler zum am längsten amtierenden TV-Anchorduo der Stadt. Im Jahre 1976 wurde er vom Washingtonian Magazin als Washingtoner des Jahres ausgezeichnet. Und sein Lieblingsrestaurant war natürlich Ben’s Chili Bowl.
 
Jim Vance bei der Enthüllung des neuen Wandbildes im Jahr 2017, nur wenige Wochen vor seinem Tod.
Jim Vance bei der Enthüllung des neuen Wandbildes im Jahr 2017, nur wenige Wochen vor seinem Tod.

Links


Top