Lesegruppe Alexander Kluge : Texts and FIlms (4. Treffen)

Aquarell von Léon Morel-Fatio, das die Gefangennahme der niederländischen Flotte an der Helder am 23. Januar 1795 darstellt. © Léon Morel-Fatio

Mo, 18.03.2019

Goethe-Institut Montreal

1626 boul. St-Laurent
Büro 100
H2X 2T1 Montréal

Aquarell von Léon Morel-Fatio, das die Gefangennahme der niederländischen Flotte an der Helder am 23. Januar 1795 darstellt.

Die « Alexander Kluge » Lesegruppe wird Texte und Kurzfilme des deutschen Autors und Filmemachers, Fernsehproduzenten und Theoretikers Alexander Kluge (* 1932) diskutieren. Thema ist das Phänomen Kälte. Diskussionsbasis bilden die Filme und Geschichten Wer sich traut, reißt die Kälte vom Pferd (DVD und Begleitbuch, Filmedition Suhrkamp 2010).

Beim vierten Treffen werden wir Alexander Kluges Verwendung von historischem Bildmaterial diskutieren, unter besonderer Berücksichtigung der Beiträge zu „Kälte und Krieg“.  

Im Laufe der vier Sitzungen wird ein dreisprachiges Glossar entwickelt.

Die von der DAAD Gastdozentin Maria Zinfert, mit Unterstützung des Goethe-Instituts Montreal, des Département de littératures et de langues du monde der Université de Montréal, organisierte Lesegruppe steht in verbindung mit dem Seminar ALL6242 « Littérature et médias : Froid, Glace et Neige ».

Texte werden zugänglich gemacht. 

Einschreibung erforderlich unter bibliothek-montreal@goethe.de

Zurück