Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
New Nature© Goethe-Institut Montreal

Ein Austausch immersiver Medien und Klimawissenschaften zwischen Deutschland - Kanada - Mexiko - USA 

Im Zeitraum Mai bis Dezember 2020 lädt das Goethe-Institut Montreal führende Klimawissenschaftler*innen, Künstler*innen und Technologie-Expert*innen aus Deutschland, Kanada, Mexiko und den USA zu einem Forum ein, das den Teilnehmer*innen die Möglichkeit bietet, ihre jeweiligen Forschungen und Entwicklungen zum Klimawandel miteinander in Verbindung zu setzen und gemeinsam über wünschenswerte Zukunftsszenarien nachzudenken.

Mehr...

Öffentliches Programm

Vom 25. bis 28. Mai 2020 begann New Nature mit einer Reihe vielfältiger Online-Formate, darunter interne Workshops und Präsentationen als auch öffentliche Veranstaltungen, wie Keynote-Vorträge und Künstler*innengespräche, die sich noch bis Dezember 2020 in öffentlichen Online-Screenings und einer audiovisuellen Ausstellung in Montreal und in Berlin in Zusammenarbeit mit Retune - Creative Technology Laboratory fortführen werden.

,,Stones make birds make stones'' (inyan/zintkala/inyan kagapi) Courtesy of the Artist © Suzanne Kite

Audiovisuelle Ausstellung
Vitrines

New Nature Vitrines ist eine Erforschung all dessen, was - unbewusst, unumstößlich, ungeheuerlich - jenseits der menschlichen Vorstellung von "Natur" liegt.  Die Reihe versammelt audiovisuelle und Tonarbeiten von zeitgenössischen Künstler*innen, Filmemacher*innen, Technolog*innen und Wissenschaftler*innen, die Geschichten und Dimensionen in den Vordergrund stellen, die den inhärenten Anthropozentrismus von Bildern hinterfragen, oft, indem sie die Codes und Konventionen klassischer Naturfilme aushebeln oder gar untergraben.  

Lichen von Lisa Jackson Courtesy of the Artist © Lisa Jackson

New Nature
Shorts

New Nature - eine einjährige Begegnungsreihe zwischen Künstlern und Klimawissenschaftlern aus aller Welt - stellt in Zusammenarbeit mit dem Museum of the Moving Image (MoMI) zwei Kurzfilmprogramme vor, die sich mit der menschlichen Vorstellung von "Natur" auseinandersetzen und all das Unnennbare, Unwissende und Wilde erforschen.  


Vergangene Veranstaltungen

New Nature Bannière

Keynote ⎮ 25. Mai 2020 um 14:00 Uhr ⎮ Online
Keynote: Land als Pädagogik

Eröffnungsrede von NEW NATURE von Leanne Betasamosake Simpson, moderiert von Ian Mauro

Leanne Betasamosake Simpson wird aus einer Auswahl traditioneller Geschichten vorlesen und ihre These vom "Land als Pädagogik" erweitern. Die Lesung wird von einer kurzen Filmvorführung begleitet, gefolgt von einem Gespräch mit Ian Mauro und einer ausführlichen Fragerunde mit dem Publikum.

Madrid in the air 24 h © Nerea Calvillo/In The Air/C+arquitectas, Images: Daniel Ruiz

Künstler*innengespräch ⎮ 26. Mai 2020 um 14:00 Uhr ⎮ Online
Nerea Calvillo im Gespräch mit Nick Shapiro

Ein Blick in die Welt der spanischen Architektin Nerea Calvillo, die an der Schnittstelle von Architektur, Wissenschaft, Technologie und feministischen Studien arbeitet. In diesem freimütigen Gespräch unterhält sie sich mit ihrem langjährigen Freund und manchmal auch Mitarbeiter Nick Shapiro über die Synergien zwischen ihren jeweiligen Praktiken im Bereich der Luft- und Umweltverschmutzung.


Stipendienprogramm

New Nature Grants © schnellebuntebilder | LATLONG von schnellebuntebilder | Teil des öffentlichen Kunstprojektes „Virtual Depictions: San Francisco“ von Refik Anadol

Projekte
Forschungs- und Entwicklungsstipendien

Als Anpassung an die COVID-Beschränkungen vergibt das Goethe-Institut Forschungs- und Entwicklungsstipendien im Rahmen des Projekts New Nature. New Nature-Teilnehmer*innen wurden aufgefordert, Projektvorschläge einzureichen, in denen sie gemeinsame Forschungsprojekte über die Disziplinen und Länder hinweg skizzierten. Lesen Sie hier mehr über die Empfänger*innen und ihre Projekte.


Jenseits von New Nature

Reflexionen über New Nature im Überblog


New Nature Audiovisuell

New Nature

Video
Eröffnungs-Keynote | Leanne Betasamosake Simpson

Moderation: Ian Mauro

Olivia McGilchrist, interdisziplinäre Multimediakünstlerin, Forscherin und studentische „Responderin“, die an der virtuellen Konferenz New Nature im Mai teilnahm, lud Petra Bachmeier, Heather Davis und Tamiko Thiel ein, über Wasser und Wasserverschmutzung durch die Linse ihrer eigenen künstlerischen Arbeit und Forschung nachzudenken.  

Frage 1 

Bietet der Begriff „Umwelt als Freiheit » Möglichkeiten für zukünftige Kooperationen mit anderen Teilnehmern der New Nature durch eine Kombination von wissenschaftlichen Daten und immersiven Mitteln, einschließlich des Erzählens von Geschichten? 

Frage 2 

Hat Ranganathans Frage eine Resonanz auf Ihre Arbeit: „Was würde es bedeuten, sich die Umwelt als Freiheit neu vorzustellen?" Wenn ja, wie würden Sie es mit zukünftigen Mitstreiter*innen aus verschiedenen Bereichen angehen? 

Reflections by Heather Davis © Heather Davis, Olivia McGilchrist

Video
Reflections von Heather Davis

Reflections by Petra Bachmaier (Luftwerk) © Luftwerk, Olivia McGilchrist

Video
Reflections von Petra Bachmaier (Luftwerk)

Atoms Sphaerae by Tamiko Thiel © Tamiko Thiel, Olivia McGilchrist

Atoms Sphaerae von Tamiko Thiel


Teilnehmende Expertinnen und Experten


Projektpartnerinnen und -partner

New Nature ist ein Projekt von
NN AA DE GI Partnerorganisationen
NN Partner Organizations

Top