Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Ingo Schulze
Die rechtschaffenen Mörder

Die rechtschaffenen Mörder von Ingo Schulze ©Fischer Verlag, 2020 INHALT

Nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2020

 Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Eine aufwühlende Geschichte über uns alle.
 Norbert Paulini ist ein hoch geachteter Dresdner Antiquar, bei ihm finden Bücherliebhaber Schätze und Gleichgesinnte. Über vierzig Jahre lang durchlebt er Höhen und Tiefen. Auch als sich die Zeiten ändern, die Kunden ausbleiben und das Internet ihm Konkurrenz macht, versucht er, seine Position zu behaupten. Doch plötzlich steht ein aufbrausender, unversöhnlicher Mensch vor uns, der beschuldigt wird, an fremdenfeindlichen Ausschreitungen beteiligt zu sein. Die Geschichte nimmt eine virtuose Volte: Ist Paulini eine tragische Figur oder ein Mörder?
 Auf fulminante Weise erzählt Ingo Schulze von unserem Land in diesen Tagen und zieht uns den Boden der Gewissheiten unter den Füßen weg.


Anmerkungen & Begründungen von ägyptischen Jury-Mitgliedern

Dr. Cherifa : Norbert Paulini ist ein Büchermensch. Was als Legende über einen Dresdner Antiquar beginnt, führt über den Herbst 1989 und eine dramatische Liebesgeschichte zu etlichen ostdeutschen Befindlichkeiten und falschen DDR-Bildern, also mitten ins „zeitgenössische Unbehagen“.

Dr. Balsam: Es wird der Buchhändler Paulinis Leben und dessen Geschichte mit der Lage des Landes, wo er lebt, gemischt; das ist eine besondere interessante Leseprozess und eine Erweiterung der Erkenntnisse über die Lage des Landes in der letzten Jahren. Es ist –meiner Meinung nach- spannend.

Dr. Hebba Sherif: Ich konnte leider keine Meinung zum Roman bilden. Das Thema ist zwar interessant und von hoher Bedeutung (wie man sich langsam zum Reaktionär entwickelt), doch kommt es sehr stark auf  den Aufbau und den Stil im Roman an.

Dr. Manar Omar: Ingo Schulzes Roman wirft einen Blick auf das Leben in Ost-Deutschland und seine transformierende Auswirkung auf das Denken und Verhalten der Hauptfigur, die sich von einem intellektuellen Liebhaber von Büchern in einen rechtsradikalen Menschen verwandelt. Schulze ist einer der besten deutschen Autoren, die über Ost-Deutschland, die Wende und ihre Folgen bis heute schreibt.

   

targmat:na

Das Literaturportal „targmat:na“ präsentiert ausgewählte, deutschsprachige Neuerscheinungen, die von einer Expert*innen-Jury zur Übersetzung ins Arabische empfohlen werden

Top