Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Uticha Marmon
Das stumme Haus

Buchcover „Das stumme Haus“ von Uticha Marmon © S. Fischer Verlage Inhalt

Die große Einsamkeit und eine Taschenlampe als Rettung in der Not. Ein spannender Krimi und eine Geschichte über Zusammenhalt, Freundschaft und die Wichtigkeit des Hinsehens.

Im „Kaninchenbau“, wie das Haus, in dem die Zwillinge Nikosch und Nini wohnen, genannt wird, ist immer was los. Man kümmert sich umeinander, die Kinder wachsen gemeinsam, man kennt sich. Aber dann ist von einem Tag auf den anderen alles anders, niemand darf raus, keine Schule, keine Freunde. Das ist nicht nur langweilig, das ist auch anstrengend. Schnell werden die Kinderzimmer viel zu eng, die schulfreie Zeit stressig. Und was soll man denn die ganze Zeit machen? Nikosch sieht wie seine Schwester aus dem Fenster, und da fällt ihm alles Mögliche auf. Zum Beispiel, dass sich in dem nagelneuen, superschicken Haus gegenüber etwas tut. Nachts blinkt dort immer wieder eine Taschenlampe. Bald erkennen Nikosch und Nini: Das ist ein Morsecode. SOS! Da ist jemand in Gefahr!

Anmerkungen & Begründungen von ägyptischen Jury-Mitgliedern

Niemand mag es mehr hören und vielen fehlt die Kraft, weiter an ein Ende zu glauben. Doch die Pandemie beschäftigt alle schon seit über einem Jahr. Diese absolute Ausnahmesituation, die vor allem für Kinder so viel einschneidender war und ist, als für die meisten Erwachsenen, nimmt Autorin Uticha Marmon als Ausgangspunkt für ihre Geschichte. Das Thema, das alle schon so leid sind, arbeitet sie  in einer so spannenden Geschichte auf, dass es beinahe vollständig in den Hintergrund rückt. Und doch liegt der Fokus auf eben diesen Geschichten, die plötzlich hinter den verschlossenen Türen erzählt werden, aber kaum Gehör finden.

Uticha Marmon gibt Kindern eine Stimme und erzählt eine Geschichte über generationenübergreifende Freundschaft, Hilfe und Zusammenhalt. Der Text ist nicht kompliziert geschrieben, aber die Themen setzen eine gewisse Reife voraus.

ISBN-Nummer: 978-3-7373-5825-5
Seiten: 208 Seiten
Verlag: Fischer Verlag
Erscheinungsjahr: 2021

 

targmat:na

Das Literaturportal „targmat:na“ präsentiert ausgewählte, deutschsprachige Neuerscheinungen, die von einer Expert*innen-Jury zur Übersetzung ins Arabische empfohlen werden.

Top