Buchpräsentation Buchpräsentation „Brigitte Schiffer: Briefe aus Kairo“: eine Lesung mit Musik

Buchpräsentation „Brigitte Schiffer: Briefe aus Kairo“: eine Lesung mit Musik © AGYA

Mi, 23.11.2022

18:30 Uhr – 20:30 Uhr

Goethe-Institut Kairo - Dokki

Brigitte Schiffer: Briefe aus Kairo, 1935–1963. Buchvorstellung mit Lesung und Live-Musik

Der 23. November steht ganz im Zeichen von Brigitte Schiffer. Die 1909 in Berlin geborene Komponistin, Musikwissenschaftlerin und Pädagogin flüchtete Mitte der 1930er aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach Kairo. Dort wurde sie in den folgenden Jahrzehnten als public intellectual im besten Sinne zu einer der prägenden Figuren der dortigen Musikkultur. Als unermüdliche Netzwerkerin war sie Vermittlerin zwischen Europa und der arabischen Welt, sei es als Veranstalterin eines zeitweise von ihr unterhaltenen Salons in Kairo, sei es in ihrer weitgespannten Korrespondenz mit Freunden und Kollegen in aller Welt.

Auszüge aus einigen dieser Briefwechsel erscheinen nun erstmals in einer kommentierten und mit historischem Bildmaterial ansprechend illustrierten Auswahlausgabe in arabischer Übersetzung. Sie vermitteln ebenso informativ wie oftmals humorvoll und berührend den Blick einer modernen Frau auf das kulturelle und gesellschaftliche Leben des kosmopolitischen Kairo in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Musikalisch wird der Abend von Salma Sorour (Erste Geige), Merna Sorour (Zweite Geige), Bahy Tamer (Viola) und Mohamed Ahmed (Violoncello) umrahmt. Sie führen Brigitte Schiffers Streichquartett, in dem sie u.a. eine Melodie eines Gesangs aus der Oase Siwa verarbeitete, den sie dort während ihrer Feldforschungsreisen 1932/33 kennengelernt und mit dem Phonographen aufgenommen hatte. Umrahmend werden die Ergebnisse eines von Katharina Marszewski – Berliner Künstlerin und visuelle Gestalterin des Buchs – geleiteten Siebdruckworkshops präsentiert

An diesem Abend stellen Matthias Pasdzierny und Dörte Schmidt Brigitte Schiffer und ihr wechselvolles Leben und Wirken vor, Reham Hamdy Zidan liest Ausschnitte aus der arabischen Briefausgabe.

Dörte Schmidt ist Professorin für Musikwissenschaft an der Universität der Künste Berlin; Matthias Pasdzierny ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Künste Berlin und Mitglied der Arab-German Young Academy of Scienes and Humanities (AGYA).
Die Diskussion zwischen Matthias Pasdzierny und Dörte Schmidt wird simultan ins Arabische übersetzt.

‚Brigitte Schiffer: Briefe aus Kairo, 1935–1963‘ ist ein Projekt von Dr. Matthias Pasdzierny und Dr. Ikram Hili im Rahmes ihrer Mitgliedschaft in der Arab-German Young Academy of Sciences and Humanties (AGYA). Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut Cairo und AGYA.

  Zum AGYA Projekt
 

Zurück