Praktikum

Das Goethe-Institut Finnland bietet für StudentInnen in höheren Semestern die Möglichkeit eines Praktikums. Sie erhalten einen Einblick in die Arbeit eines Goethe-Instituts, beteiligen sich an Planung und Umsetzung von Kulturprogrammen, übernehmen Aufgaben in der Sprachkursarbeit, Bildungskooperation Deutsch oder in den Bereichen Bibliothek und Information. Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die Voraussetzungen, die verschiedenen Arbeitsbereiche und freie Stellen.

Sie können sich online bewerben:
Online-Bewerbung

Allgemeine Grundsätze für Praktika

Das Goethe-Institut e.V. begrüßt das Absolvieren von Praktika zur Berufsfindung:
  • Praktika im In- und Ausland öffnen das Verständnis für die Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik.
  • Praktika können dazu beitragen, dass junge Menschen eine konkretere Vorstellung darüber erlangen, was eine Tätigkeit beim Goethe-Institut e.V. im In- und Ausland bedeutet.
  • Praktika an einem Auslandsinstitut tragen zum Verständnis für andere Lebens- und Arbeitssituationen bei und fördern so den internationalen kulturellen Austausch und die Verständigung zwischen den Ländern.
Vor diesem Hintergrund unterstützt das Goethe-Institut aktiv Praktikantinnen und Praktikanten. Es bietet entsprechende Plätze, die einen Einblick und eine Einbeziehung in die Arbeit ermöglichen. Damit möchte das Goethe-Institut die Ausbildung der Praktikantinnen und Praktikanten, insbesondere während des Studiums, fördern. Praktikumsplätze können daher ausschließlich Personen angeboten werden, die ihr Hochschulstudium noch nicht abgeschlossen haben.
Praktika dienen dazu, praktische Erfahrungen und neue Kenntnisse zu sammeln, und ermöglichen eine berufliche Orientierung während der Ausbildungsphase. Auch wenn Praktikantinnen und Praktikanten im Rahmen ihrer Ausbildung zu diesem Zweck in den laufenden Betrieb eines Instituts/eines Bereichs eingebunden sind und feste Aufgaben übernehmen, ersetzen sie keine Arbeitnehmer. Damit der Ausbildungszweck gewahrt bleibt, sollen Praktika im Inland nicht länger als drei Monate und dürfen im Ausland nicht länger als sechs Monate dauern.
Jeder Praktikant, jede Praktikantin erhält am Ende des Praktikums ein Zeugnis.
Das Goethe-Institut macht Praktika weder zur Voraussetzung für eine Festanstellung noch stellt es in Aussicht, dass aus Praktika Anstellungsverhältnisse entstehen.

Voraussetzungen

Für ein Praktikum am Goethe-Institut Finnland bestehen folgende Bedingungen: 
  • Deutsche Staatsbürgerschaft oder sehr gute deutsche Sprachkenntnisse (muttersprachliches Niveau)
  • gute Englischkenntnisse
  • Kenntnisse in den Landessprachen (Finnisch/Schwedisch) erwünscht
  • Begonnenes Hochschulstudium im geisteswissenschaftlichen oder informationswissenschaftlichen Bereich, das zum Diplom, Magister, Bachelor, Master, Staatsexamen für Sek. II oder einer Promotion führt. Das Goethe-Institut möchte die Ausbildung der Praktikantinnen und Praktikanten, insbesondere während des Studiums, fördern. Praktikumsplätze können daher ausschließlich Personen angeboten werden, die ihr Hochschulstudium noch nicht abgeschlossen haben.
  • mindestens 3 Semester Studium
  • nicht älter als 30 Jahre

Bereiche und Tätigkeiten

Das Praktikum in der Bibliothek umfasst 1-3 Monate.


Die PraktikantInnen in der Bibliothek können
  • Einblick in die Informationsarbeit eines Goethe-Instituts gewinnen
  • Besucher und Besuchergruppen beraten und betreuen; selbstständig Recherchen durchführen
  • das einheimische Bibliothekswesen kennen lernen
  • an Projekten zur Übersetzungsförderung, zur Informationsvermittlung oder zur Netzwerkarbeit mitwirken
  • nach Möglichkeit eigene Aufgaben selbständig erledigen
Wir erwarten von unseren PraktikantInnen
  • Grundkenntnisse im Fachbereich Bibliothekswesen oder Informations-Management
  • Bereitschaft zur Erledigung von Routinearbeiten
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Kontaktfreudigkeit
  • Gute Englischkenntnisse, gerne Finnischkenntnisse
  • Hinreichende Computerkenntnisse
In der kulturellen Zusammenarbeit vermittelt das Goethe-Institut Dialog, Begegnung und Austausch zwischen Künstlern und Wissenschaftlern aus Deutschland und Finnland über Entwicklungen und Tendenzen von wesentlicher Bedeutung. Dazu dienen vor allem die vom Goethe-Institut mit seinen Partnern veranstalteten Kulturprogramme, aber auch informelle Begegnungen mit Künstlern und Intellektuellen des Landes. Der Schwerpunkt unserer Kulturprogramme liegt auf zeitgenössischer Kultur aus Deutschland.

Das Praktikum in der Kulturabteilung sollte 2-3 Monate umfassen.

Im Rahmen der Kulturarbeit bieten wir PraktikantInnen
  • Einblick in die Konzeption und Realisierung der deutsch-finnischen kulturellen Zusammenarbeit
  • Mitarbeit bei der organisatorischen Vorbereitung und Durchführung des Kulturprogramms in den verschiedenen Bereichen Wort/Literatur, Ausstellungen, Film & Medien, Musik, Tanz & Theater
  • nach Möglichkeit Übertragung einzelner Aufgaben zur weitgehend selbstständigen Erledigung
Wir erwarten von unseren PraktikantInnen
  • gute Kenntnisse der deutschen Kulturszene
  • gute Englischkenntnisse, gerne Finnischkenntnisse
  • Bereitschaft zur Erledigung von Routinearbeiten
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Hinreichende Computerkenntnisse
Aufgabe der Bildungskooperation Deutsch ist es, den Unterricht von Deutsch als Fremdsprache in Finnland in Primar- und Sekundarschulen zu fördern. Hierbei arbeiten wir mit finnischen Partnern sowie mit Vertretern anderer europäischer Staaten zusammen. Wir sitzen in Gremien, kooperieren bei Projekten, setzen Sprachpolitik um, planen Fortbildung, führen Veranstaltungen durch, vermitteln Lehrmaterialien, beraten Lehrer, erstellen Werbematerial und informieren via Internet.

Das Praktikum innerhalb der Bildungskooperation Deutsch sollte mindestens 3 Monate umfassen.

Im Rahmen der Bildungskooperation Deutsch wird den PraktikantInnen die Möglichkeit geboten,
  • Einblick in das finnische Schulwesen zu gewinnen
  • Aktivitäten für Schulen mitzugestalten und durchzuführen
  • einzelne Aufgaben zu übernehmen und selbstständig auszuführen
  • Werbeaktionen, wie z.B. Messeauftritte, mitzuplanen und durchführen
Wir erwarten von unseren PraktikantInnen
  • Interesse an bildungspolitischen/pädagogischen Fragestellungen
  • Bereitschaft, mit SchülerInnen zusammenzuarbeiten
  • Bereitschaft, selbständig zu arbeiten
  • Bereitschaft zur Erledigung von Routinearbeiten
  • Hinreichende Computerkenntnisse
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
DaF-Praktikum in Finnland

Hätten Sie Lust, das Land der PISA-Gewinner und eine seiner Bildungsinstitutionen im Alltag näher kennen zu lernen, mit seinen Lehrkräften zusammen zu arbeiten und gleichzeitig die jungen Menschen hier im Land mit dem Alltag der deutschen Jugendlichen bekannt zu machen?

Dann interessiert Sie vielleicht unser Angebot:

Worum geht es?

Das Goethe-Institut Finnland bietet für Studierende aus Deutschland im Studienfach DaF mit absolviertem Grundstudium oder nach abgeschlossenem Studium die Möglichkeit eines 3-5-monatigen Praktikums an einer finnischen Schule, die Deutschunterricht anbietet.

Welche Leistungen können Sie erwarten?
  • Es gelten die üblichen Bedingungen für Praktikanten des Goethe-Instituts, mit der Abweichung, dass das Praktikum nicht am Goethe-Institut in Helsinki, sondern an einer Schule absolviert wird. Die Standorte der Schulen können über das ganze Land verstreut sein.
  • Das Praktikum ist unentgeltlich, d.h. Sie müssen für alle Kosten selbst aufkommen, die Kosten für Dienstreisen im Rahmen des Praktikums werden übernommen. Mit der Schule wird aber ein kostenloses Essen in der Schulkantine an Schultagen vereinbart. Auch bei der Wohnungssuche wird Ihnen nach Möglichkeit Hilfestellung geleistet.
  • Vom Goethe-Institut Finnland werden Sie reichlich mit Unterrichtsmaterial und Material für die Deutschwerbung ausgestattet, die Sie an den Schulen im Unterricht und bei diversen Veranstaltungen, wie Elternabenden, Sprachentagen, Info-Veranstaltungen zum Fach Deutsch u.ä. einsetzen sollen.
Wo und wie werden Sie von der Schule eingesetzt?

Im Unterricht
  • arbeiten Sie mit den Deutschlehrer/-innen an der Schule im Team. Sie unterstützen die Lehrkräfte im Unterricht bei Gruppenarbeiten, Projektarbeiten, bei der Materialerstellung und Unterrichtsorganisation. Sie helfen als Muttersprachler bei Sprechübungen und Rollenspielen. Der wöchentliche Umfang für die Anwesenheit im Unterricht beträgt max. 20 Stunden.
  • sind Sie Ansprechpartner der Deutschlehrenden und Deutschlernenden bei Fragen, die sich auf Deutschland und auf aktuelle Entwicklungen in der deutschen Sprache beziehen, insbesondere in der Jugendsprache und im Alltagsdeutsch.
  • hospitieren Sie den Deutschunterricht und bei Möglichkeit auch den fächerübergreifenden Deutschunterricht (z.B. Musik, Mathematik, Geschichte etc. auf Deutsch)
Bei Veranstaltungen an der Schule
  • unterstützen Sie die Deutschlehrer/-innen bei Elternabenden, Info-Veranstaltungen zur Sprachenwahl, Sprachen- und Thementagen und können für Deutschwerbung in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut in Helsinki und den Multiplikatoren aktiv eingesetzt werden.
Weitere mögliche Aktivitäten
  • Sie können unterrichtsbegleitende Aktivitäten auf Deutsch betreuen, wie z.B. Projekte, Arbeitsgemeinschaften im Bereich Deutsch und bei fächerübergreifenden Projekten mit Deutschlandbezug.
  • Sie können bei Veranstaltungen außerhalb des Unterrichts (z.B. bei Auftritten von Musikgruppen und Jugendtheatergruppen aus deutschsprachigen Ländern, bei Sportveranstaltungen mit Deutschbezug) mithelfen und als Kontaktperson fungieren.
Diese Tätigkeiten müssen vorher mit der Schule bzw. Ihrer dortigen Kontaktperson abgesprochen werden.

Für das Goethe-Institut in Helsinki
  • erstellen Sie eine Analyse und einen Bericht über die Situation des Faches Deutsch in der betreffenden Gemeinde
  • sammeln Sie statistische Daten über Anzahl und Zusammensetzung der Deutschlerner
  • befragen Sie Schüler/-innen und Lehrer/-innen zur Situation des Deutschunterrichts vor Ort
  • eruieren Sie die Fortbildungswünsche der Deutschlehrer/-innen vor Ort
  • führen eine Praktikumstagebuch und schreiben Sie einen Praktikumsbericht
Es ist nicht vorgesehen, dass die Praktikanten Lehrer ersetzen und selbstständig Sprachunterricht durchführen.

Online-Formular

Freie Stellen, Dauer und Termine

Praktika am Goethe-Institut Finnland dauern in der Regel 2-3 Monate. Termine ganzjährig außer Juli. 
 

Freie Praktikumsstellen 2017
 Bereich Termine Bewerbungsschluss Entscheidung
DaF 2. Halbjahr 2018
1. Halbjahr 2019
31.10.2017
30.04.2018
30.11.2017
31.05.2018
BKD* 2. Halbjahr 2018
1. Halbjahr 2019
31.10.2017
30.04.2018
30.11.2017
31.05.2018
Kultur 2. Halbjahr 2018
1. Halbjahr 2019
31.10.2017
30.04.2018
30.11.2017
31.05.2018
Bibliothek 2. Halbjahr 2018
1. Halbjahr 2019
31.10.2017
30.04.2018
30.11.2017
31.05.2018

*Bildungskooperation Deutsch

Bewerbungsverfahren

Um Entscheidungen für ein Praktikum zügig und reibungslos treffen zu können, möchten wir Sie bitten, den Online- Fragebogen in deutscher Sprache auszufüllen und direkt an uns zurück zu senden. Bitte beachten Sie, dass Sie während des gesamten Praktikumszeitraums an einer Hochschule eingeschrieben sein müssen. 

Die erforderlichen Anlagen:

  • Lebenslauf
  • Passbild
  • Referenzschreiben
    (muss von einem Hochschullehrer oder Dozenten verfasst werden, sollte max. eine DIN A4-Seite umfassen, einen persönlichen Eindruck Ihrer Leistung wiedergeben und kurz begründen, warum Sie sich für ein Auslandspraktikum eignen)Bewerben Sie sich bitte rechtzeitig im Rahmen der Bewerbungsfristen.
Ihre Ansprechpartnerin:

Pirjo Hangaslahti-Brech
Tel. +358 44 7222707
pirjo.hangaslahti-brech@goethe.de

Vergütung und Versicherung

Eine Vergütung von Praktika im Ausland ist aus rechtlichen und tatsächlichen Gründen nicht einheitlich regelbar. Soweit nach Landesrecht zulässig, wird spätestens ab 01.09.2016 auch im Ausland in Anlehnung an die Praktikantenvergütung des Auswärtigen Amts eine monatliche Aufwandsentschädigung/Vergütung von 300 € brutto bezahlt. Die örtlichen Steuer- und Sozialversicherungsvorschriften sind zu berücksichtigen. Die genaue rechtliche und tatsächliche Ausgestaltung dieser Aufwandsentschädigung/ Vergütung richtet sich nach Landesrecht und örtlichen Gepflogenheiten.

Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse in Deutschland Ihren Krankenversicherungsschutz, bevor Sie das Praktikum beginnen. Überprüfen Sie bitte auch Ihre Unfallversicherung für die Dauer des Auslandsaufenthaltes.  
 

Arbeitserlaubnis

Ein EU-Bürger benötigt in Finnland generell keine Erlaubnis zur Arbeitsaufnahme. Umfassende Informationen über Leben, Arbeiten und Studieren in Finnland finden Sie auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.

Die Website "This is Finland" wird vom Finnischen Außenministerium herausgegeben und beinhaltet umfangreiche Informationen zum Land auch auf Deutsch.  

Bundesagentur für Arbeit: Finnland
This is Finland
In­for­ma­ti­ons­stel­le für Aus­wan­de­rer und Aus­land­stä­ti­ge
 

Anreise

Helsinki hat einen internationalen Flughafen Helsinki-Vantaan lentoasema.
Zug oder Bus bringen einen direkt zum Hauptbahnhof ins Zentrum von Helsinki. Fahrzeit ca. 30 Minuten.
Flughafen Helsinki-Vantaa Anfahrt zum Institut


Unterkunftssuche

Für Ihre Unterbringung müssen Sie selber aufkommen. Dabei kann Sie das Goethe-Institut leider nicht unterstützen. Obwohl wir bei der Unterkunftssuche behilflich sein können, sind PraktikantInnen selbst dafür verantwortlich, ein Zimmer zu finden.
 

Praktikumsbestätigung und -bericht

Sie sind verpflichtet, am Ende des Praktikums einen Bericht zu erstellen, der als Grundlage der Praktikumsbestätigung dient.

Eine Bewertung der Tätigkeit findet in aller Regel nicht statt, kann aber auf Wunsch erstellt werden. Bitte beantragen Sie die Bestätigung rechtzeitig bei der Praktikumsleitung. Es besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf ein Beurteilungsschreiben.