Diskussion Bauhaus being benign – Gender meets Eco

Frau im Clubsessel Foto: Erich Consemüller, um 1927/ © Klassik Stiftung Weimar/ © Stephan Consemüller

MI 11.09.2019, 18 Uhr

Goethe-Institut

Salomonkatu 5 B
Helsinki

als Teil von Goethe x Change & 100 Jahre Bauhaus

– mit Julia Lohmann & Julia Meer

Als Auftakt des Abends Julia Meer Einblicke in die Herausforderungen während der Erarbeitung des Buchs ›Women in Graphic Design 1890–2012‹ (JOVIS Verlag, 2018).

Das Buch macht die Beiträge von Frauen zur Entwicklung des Grafik-Design sichtbar und fragt, warum sie bislang nicht Teil des Kanons waren. Julia Meer plädiert dafür, veraltete Narrative zu überwinden und alternative Erzählweisen zu entwickeln, die Inklusion und Diversität befördern.

Die Diskussion wird fortgeführt in einem Gespräch zwischen Julia Lohmann und Julia Meer darüber, wie sich die Situation von Frauen in den letzten rund 100 Jahren verändert hat und vor welchen Herausforderungen wir heute stehen (u.a. Intersektionalität). Die Julias erkunden Parallelen zum Diskurs um nachhaltiges Design. Lässt sich beispielsweise der Ausdruck ›being benign‹ (‚gutartig’) – der zunächst ökologische Nachhaltigkeit meint – für den Gender-Diskurs produktiv machen?

Julia Lohmann
Designerin und Professorin im Bereich Practice in Contemporary Design an der Aalto Universität

Julia Meer
Designerin and Designhistorikerin aus Berlin

Zurück