Film/Musik THE ROAD TO GOD KNOWS WHERE

Nick Cave2 @Schueppel Films

Mi, 04.10.2017

Goethe-Institut Athen

Omirou Str. 14-16
P.O.B. 3 03 83
10033 Athen

Eine Filmreise mit Nick Cave von Uli M Schüppel

THE ROAD TO GOD KNOWS WHERE
(Deutschland 1990, s/w, 89‘)

In Anwesenheit des Filmemachers

Der Berliner Regisseur Uli M Schüppel wirkt in diesem Jahr als Jurymitglied in der Sektion „Musik & Film“ des Internationalen Filmfestivals Athen „Premieren-Nächte“ (sehe Link).
Es wäre zu schade ihn, als den Künstler, der die „mythische“ Berliner Undergroundkultur der 1980er und 1990er miterlebt und mitgeprägt hat (immer noch prägt), einfach gehen zu lassen.
So bieten wir dem Athener Publikum die Gelegenheit, ihn an einem Abend im Goethe-Institut persönlich kennen zu lernen und ihm zuzuhören über seinen Dokumentarfilm „The Road to God knows where“, über seine Erinnerungen an die damalige Zeit – verbunden mit einem DJ-Set.
 
Der Film
 
Nick Cave & The Bad Seeds @Schueppel Films Nick Cave & The Bad Seeds sind auf Tournee durch die USA (Februar/März 1989). Ein Auftritt nach dem anderen, vierundzwanzig Konzerte in einem Monat: Philadelphia, Boston, New York, … Chicago., Detroit, L.A. …
 
Ein gewaltiges Pensum für den Star und seine Band, international bekannte Größen der Rockmusik: Mick Harvey (Crime an City Solution, Soundtracks), Blixa Bargeld (Einstürzende Neubauten), Kid Congo Powers (Cramps, Gun Club) und Thomas Wydler (Die Haut).
 
Uli M Schüppel, langjähriger und enger Freund der Musiker dokumentiert die täglichen Reisen, den Tourneealltag der Gruppe, den immer gleichen Kreislauf: die Straße – das Hotel – Soundcheck – Backstage – das Konzert – das Hotel – die Straße …
Und immer drängt sich die Musik in den Mittelpunkt, als das gemeinsame Zentrum, in dem sich die Gruppe trifft.
 
Die Leser und Journalisten des amerikanischen TOTAL FILM MAGAZIN haben im Mai 2008 „To God Knows Where“ in die 20 besten Musikfilme aller Zeiten gewählt.
 
Der Film wurde in der letzten Woche der diesjährigen documenta 14 in Kassel in einer von Adam Szymczyk zusammengestellte Filmauswahl als einer der „bedeutendsten, jedoch selten gezeigten Filmen“ präsentiert.
 
Nach der Vorführung DJ-Set von Uli M Schüppel im Foyer des Instituts
 
 
Uli M Schüppel
Uli Schüppel @Patricia Morosan Einer der spannendsten und mehrmals international ausgezeichneten Filmautoren Deutschlands im Bereich des Essay- und vor allem des Musik-Dokumentarfilms.
Er studierte Germanistik, Romanistik und Linguistik in Heidelberg sowie Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie, Berlin (DFFB). Neben Kurzfilmen, Musikvideos, und Animationen, u.a.: Berlinale-Trailer/Opener seit 2001, hat er 14 Langfilme geschaffen, die sich zwischen den Genres Spiel-, Essay-, Musik-, und Dokumentarfilm bewegen, u.a. „The Road to God Knows Where“ über Nick Cave. Seit 2003 ist Uli Schüppel Gastdozent für Regie & Dokumentarfilm an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (DFFB) und der Nederlandse-Filmacademie, Amsterdam.
Biographie, Filmographie und mehr: http://schueppel-films.de
 
Der Abend findet statt in Zusammenarbeit mit dem Verleih Carousel Films, Rechteinhaber des filmischen Werkes von Uli M Schüppel in Griechenland.

Zurück