Master Class Deutscher Filmemacher/Tänzer/Medienkünstler Michael Maurissens @ BIFFES 2019

Michael Maurissens Masterclass © Michael Maurissens

Mo, 25.02.2019

Bangalore - PVR Cinemas, Orion Mall

Orion Mall, 3rd Floor, Brigade Gateway
26/1 Dr. Rajkumar Road
Malleshwaram West
560001 Bengaluru

Michael Maurissens leitet ein Master Class an der 11. Ausgabe des Bengaluru International Film Festival 2019 (BIFFes). Der Ablauf der Session:

Film screening:
The Body as Archive
Dokumentarfilm, 49 Min.

The body as archive - 3 © Michael Maurissens The Body as Archive: ist auf einer Recherche zu den unterschiedlichen Arten basiert, wie der Tänzerkörper als Archiv gesehen werden kann.

Einige Hypothesen sind als Rahmen für ihre Forschung gedacht: ist der Körper eines Tänzers nur ein Repository von Nutzungsformen?

Tänzer schaffen, sammeln und transportieren Wissen - wo wird es gespeichert und was erforschen sie durch ihre Praxis? Kann man kinetisches Wissen lokalisieren und den Zusammenhang zwischen subjektiver Vision und objektiver Verwirklichung verstehen? Wie spiegeln sich kulturelle und soziale Kontexte im Körper eines Tänzers wider?

The Body as Archive erforscht die Rolle der Tänzerinnen und Tänzer bei der Erhaltung kollektiven Wissens, seiner Weitergabe und Zugänglichkeit.

Physical introduction
25 Min.

Artist Talk
40 Min.


Michael Maurissens - profil © Michael Maurissens Michael Maurissens: wurde in Brüssel geboren, wo er mit seinem Tanztraining begann. Weiter studierte er Tanz an der Heinz-Bosl-Stiftung in München 1991-1992 und an der Schweizerischen Ballettberufsschule in Zürich 1992-1993 (mit der Unterstützung der Pierino Ambrosoli Foundation). Er war beim Ballett Nürnberg/ Tanzwerk Nürnberg, beim Ballett Freiburg pretty ugly, dem Nationaltheater Mannheim und Pretty Ugly Tanz Köln engagiert. Er hat u.a. mit Amanda Miller, William Forsythe, Katy Duck, Hideto Heshiki, Martin Sonderkamp, Dominique Dumais und Georg Reischl gearbeitet.

2009 gründete er zusammen mit dem Kollegen Douglas Bateman das MichaelDouglas Kollektiv, welches sich um einen Kern von fünf Performern bildet, die sich jeweils für unterschiedliche Aktivitäten neu verbinden – mit vertrauten und mit neu zu entdeckenden Tänzern, Choreografen, Musikern und einem breitgefächerten System von institutionellen Partnern. Seit einigen Jahren arbeitet Michael Maurissens über die Mittel der Tanzkunst hinaus mit verschiedenen Medien auf dem Gebiet des graphic design, der Photographie und des Films (als Filmemacher, Kameramann und Cutter). 2013 schloss er sein Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien ab.

 

Zurück