Buchpräsentation Oscuro es el interior de la boca: Catorce poetas de la lengua alemana de hoy

Oscuro es el interior de la boca

Mi, 14.03.2018

20:00 – 22:00

Goethe-Institut Mexiko

Buchpräsentation mit Jean Portante, Michael Speier und Emma Julieta Barreiro

Die Anthologie OSCURO ES EL INTERIOR DE LA BOCA des Floricanto Verlags befasst sich mit deutscher Lyrik des frühen einundzwanzigsten Jahrhunderts. Zusammengestellt durch den luxemburgischen Dichter, Übersetzer und Journalisten Jean Portante stellt die repräsentative Auswahl von vierzehn poetischen Stimmen der Gegenwart ein facettenreiches Spektrum dar. Die ausgewählten Gedichte thematisieren die traditionellen menschlichen Themen, wie Liebe, Tod, Leben, aber auch die Dichtung im Kontext der Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands. Konzentriert auf eine übersichtliche Anzahl von Autor*innen gibt die Anthologie quer durch Schreibweisen und Generationen einen repräsentativen Überblick über die gegenwärtige deutsche Lyrikszene.  
 
Jean Portante (1950)
Jean Portante ist ein in Luxemburg geborener und in Paris lebender Dichter, Romancier, Journalist und Übersetzer italienischer Herkunft. Er begründete unter anderem die Literaturzeitschriften Transkrit und Inuitsdans les jungle. Portantes Gedichtsammlung L’Etrangelangue(Editions Le TaillisPré, 2002) gewann 2003 in Frankreich den Mallarmé-Preis, im selben Jahr erhielt er den Grand Prix d’Automne de la Société des Gens de Lettres für sein poetisches Lebenswerk. Seit 2006 ist er Mitglied der Académie Mallarmé. 2011 wurde er für sein Lebenswerk mit dem luxemburgischen Nationalpreis ausgezeichnet.
 
Emma Julieta Barreiro (1965)
Emma Julieta Barreiro ist Dozentin in den Abteilungen moderne Sprachen und Übersetzung und Dolmetschen an der Nationalen Autonomen Universität in Mexiko (UNAM). Als literarische und nichtliterarische Übersetzerin übersetzt sie aus dem Englischen, Französischen und Deutschen ins Spanische.
 
Michael Speier (1950)
Michael Speier ist ein deutscher Autor, Übersetzer und Literaturwissenschaftler aus Berlin. Er lehrt an Universitäten in den USA und in Deutschland und ist Herausgeber der internationalen Poesiezeitschrift Park und des Paul-Celan-Jahrbuchs. Für sein lyrisches Werk erhielt er zahlreiche Stipendien und Preise, u.a. den Literaturpreis der Schiller-Stiftung (2007), Literaturpreis der A+A Kulturstiftung (2011).

Zurück