Diskussion Buchklub

Buchklub 04.2019 .

Di, 02.04.2019

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Bodo Kirchhoff "Die kleine Garbo"

Im Leben von Jakob Giacomo Hoederer ist fast alles schiefgelaufen: Sein Job und seine Frau sind weg, und auch der spontan beschlossene Banküberfall misslingt: Die Beute ist gering und zur Flucht entwendet Hoederer ein Auto, ohne zu wissen, dass er sich damit zum Entführer macht. Im Wagen versteckt sich ein Mädchen im Engelskostüm: Malu ist zwölf und schon ein Fernsehstar. Bodo Kirchhoff erzählt von zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Hier der vom Pech verfolgte Mann, dort das Kind, dem alles gelingt – eine ebenso zeitgemäße wie wunderbare Geschichte vom Glück im Unglück.

Bodo Kirchhoff wurde 1948 in Hamburg geboren und wuchs in Süddeutschland auf. Er studierte Pädagogik, Psychologie und Soziologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt und begann ab Ende der 70er Jahre zu schreiben: Theaterstücke, Essays, Reportagen, Erzählungen, Drehbücher und Romane. Für seine Novelle "Widerfahrnis" wurde er 2016 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet. Der Autor lebt in Frankfurt am Main und am Gardasee, wo er Schreibseminare gibt.

 

Zurück