Über uns
Warschau

Goethe-Institut in Warschau © Lech Rowinski

Das Goethe-Institut Warschau wurde 1990 gegründet und hat seit 2004 seine neuen modernen Räumlichkeiten im Zentrum der polnischen Hauptstadt in der Chmielna-Straße.

Kulturpolitisches Anliegen unserer Tätigkeit ist eine zukunftsgerichtete Verständigung von Polen und Deutschen durch die Förderung der deutschen Sprache, deutschlandbezogene Informations- und Vermittlungsarbeit sowie durch Dialog und Zusammenarbeit in Kultur und Bildung.

Mit unserer Arbeit sollen der Zugang zur deutschen Kultur erleichtert und institutionelle Kontakte zwischen deutschen und polnischen Kultur- und Bildungseinrichtungen, Künstlern und Intellektuellen intensiviert werden, um so zugleich bei dem kulturellen Integrationsprozess der Europäischen Union und an der Festigung einer europäischen Bürgergesellschaft mitzuwirken.

Die Schwerpunkte unserer Tätigkeit sehen wir in der Erhöhung der Akzeptanz der deutschen Sprache im Rahmen der europäischen Mehrsprachigkeitskonzepte, in einer zukunftsgerichteten Thematisierung der gegenseitigen Wahrnehmung in Geschichte und Gegenwart sowie in einer nachhaltigen und sichtbaren kulturellen Veranstaltungstätigkeit. Das Goethe-Institut Warschau berät Sie professionell in allen Bereichen, vom passenden Deutschkurs aus seinem umfassenden Angebot bis zur Suche nach aktuellsten deutschlandbezogenen Informationen.

Das Goethe-Institut Warschau ist gemeinsam mit dem Goethe-Institut Krakau für Polen zuständig. Wir betreuen folgende Woiwodschaften: Zachodniopomorskie, Pomorskie, Warmińsko-Mazurskie, Kujawsko-Pomorskie, Podlaskie, Mazowieckie, Wielkopolskie, Lubuskie, Łódzkie und Lubelskie. Die sechs südpolnischen liegen im Zuständigkeitsbereich des Goethe-Instituts Krakau.

Goethe-Institut – Mitglied des Warschauer EUNIC Clusters

EUNIC ist ein Netzwerk von Kulturinstituten verschiedener EU-Länder. Gemeinsam mit anderen EUNIC-Mitgliedern in Warschau organisiert das Goethe-Institut jedes Jahr mehrere Projekte.

EUNIC ist ein Netzwerk von Kulturinstituten verschiedener EU-Länder. Zu den EUNIC-Mitgliedern gehören europaweit derzeit Organisationen aus 25 EU-Ländern. Zu den Zielen von EUNIC gehören die Schaffung dauerhafter Partnerschaften und Netzwerke unter den beteiligten Einrichtungen, die Verbesserung und Förderung der kulturellen Vielfalt und des gegenseitigen Verständnisses zwischen den Gesellschaften Europas sowie die Festigung des internationalen Dialogs und der Zusammenarbeit auch mit außereuropäischen Ländern.

Im Rahmen des seit 2007 bestehenden Warschauer EUNIC Clusters arbeiten derzeit aktiv 17 Vollmitglieder, 8 assoziierte Mitglieder und mehr als ein Dutzend Partner zusammen. Jedes Jahr realisiert EUNIC Cluster Warschau – mit Unterstützung der lokalen Partner und der Europäischen Komission – Vertretung in Polen – mehrere Projekte im Kultur-, Sozial- und Bildungsbereich. Einige davon sind zum festen Bestandteil der Kultur- und Bildungs-Landschaft Warschaus geworden.