Künstlerische Aktionen BASSBUSBUTBEUYS

Beuys verstehen Foto: CODA Museum Apeldoorn, Holandia / Grafika: beton

Do, 27.05.2021

Verschiedene Orte in Warschau

Das Studio for Spacial Activities der Fakultät für Medienkunst der Akademie der Bildenden Künste in Warschau feiert den 100. Geburtstag von Joseph Beuys mit einer Reihe von Aktivitäten, die von der Figur Beuys inspiriert sind – von seinem Sinn für Humor, seinem zivilen Ungehorsam, seiner Kompromisslosigkeit.

Im Bus, an Haltestellen, im Busdepot (die nicht das sind, wofür man sie hält) werden unkonventionelle Touren angeboten mit sozialen Choreographien, spontanen Aktionen und alternativen Herangehensweisen. Mit diesen erschaffenen temporären Mikrowelten hoffen die jungen Künstler*innen, die verschlafenen Stadteinwohner aus ihren in- und auswendig bekannten vier Wänden herauszulocken, um gemeinsam die Vorstellungskraft zu üben.

Studentinnen und Studenten: Nikodem Biegowski, Roberto Cura, Sara Czyż, Filip Figiel, Marcelina Gorczyńska, Łukasz Horbów, Marta Kaczmarek, Piotr Kowalski, Adam Kozicki, Justyna Kramarz, Urszula Malicka, Marta Matysiak, Piotr Mlącki, Martyna Modzelewska, Alicja Paszkiel, Tomek Paszkowicz, Karolina Pawelczyk, Julia Wiśniewska, Weronika Zalewska

Leitung: Prof. Mirosław Bałka, Mag. Julia Dorobińska

Medienpartner

Gazeta Wyborcza
„Gazeta Wyborcza“, Redaktion der Ausgabe Warschau

Zurück