Diskussion Freiheit und Frauen

Freiheit © Goethe-Institut Krakau

Fr, 16.03.2018

Goethe-Institut Krakau

Rynek Główny 20
Krakau

Was bedeutet Freiheit für Frauen? Insbesondere in den letzten Monaten und Jahren, in denen Tausende von Frauen in Polen, den USA, Südamerika und Tunesien für diese Freiheit auf die Straße gehen. In einer Zeit, in der Argumente, die auf den Schutz traditioneller kultureller Werte abzielen, dazu benutzt werden, um das Recht auf die Entscheidung über das eigene Leben und das eigene bürgerliche Engagement zu beschneiden. Viele der Forderungen von Frauen überschneiden sich, über geografische Grenzen hinweg: die Freiheit von Gewalt, die Förderung von sexueller und reproduktiver Gesundheit und der damit verbundenen Rechte, die Freiheit von religiöser und kultureller Diskriminierung und die Verbesserung der wirtschaftlichen Situation. Sind die heutigen Gesellschaften in der Lage, diesen Bedürfnissen gerecht zu werden?

Die Diskussion wird von dem Journalisten Jacek Żakowski geleitet. Die Gäste sind Beata Kowalska – Soziologin an der Jagiellonen-Universität Krakau. Engagiert sich gegen Diskriminierung – sowie Katharina Oguntoye – Historikerin, Schriftstellerin und Aktivistin. Vorsitzende des Vereins Joliba.
 

Zurück