Film und Gespräch „Tristia, eine Schwarzmeer-Odyssee“. Stanisław Mucha. Dokumentarfilme

Abchasien. „Tristia“. Ein Film von Stanisław Mucha Abchasien. „Tristia“. Ein Film von Stanisław Mucha

Sa, 24.03.2018

Goethe-Institut Warschau

ul. Chmielna 13A
Zugang ul. Chmielna 11
00-021 Warszawa

Reg. Stanisław Mucha, Deutschland, 2014, 98 min.
mit: Stanisław Mucha, Ludwika Włodek


Ach Europa Die von der Exildichtung Ovids inspirierte Odysee von Stanisław Mucha durchquert sieben Länder: Ukraine, Russland, Georgien, Bulgarien, Rumänien und die Türkei. Die Route verläuft dort, wo Europa an Asien grenzt und damit dort, wo Zivilisation und Barbarei ihre Ursprünge hatten.

Der polnische Regisseur Stanisław Mucha, geb. 1970, lebt in Deutschland. Er dreht Filme über Europa. Mucha zeigt, dass Europa immer größer und verwirrender wird. Zahlreiche skurrile Figuren und komische Geschichten bevölkern seine Filme. Die Europa-Trilogie von Mucha ist eine gesellschaftliche Bestandsaufnahme zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

 

Zurück