Die Oder – der Fluss, der verbindet „Gute Nachbarschaft“

Gute Nachbarschaft © Goethe-Institut | Grayling

Do, 03.06.2021 -
Mi, 30.06.2021

Wettbewerbe, Quiz, Fahrradtour, Podcasts

Das Goethe-Institut in Warschau und die Deutsche Botschaft feiern zusammen mit ihren Partnerinstitutionen den 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrags zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Polen über gute Nachbarschaft und freundschaftliche Zusammenarbeit. Aus diesem Anlass setzen sie gemeinsam das Projekt „Gute Nachbarschaft“ um, das sich nicht nur auf den Vertrag vom 17. Juni 1991 bezieht, sondern auch an seine Annahmen erinnert und sie belebt. Der Vertrag wurde zum Ausgangspunkt für eine langfristige gegenseitige Zusammenarbeit und zur Grundlage für das Vertrauen der Nachbarn auf beiden Seiten der Oder. Nicht ohne Grund steht dieser Grenzfluss im Zentrum des Projekts, das aus einem virtuellen und realen Teil besteht.
 
Im Rahmen der ersten Phase (3. bis 17. Juni) werden wir insgesamt 9 Podcasts zu deutsch-polnischen Beziehungen veröffentlichen, darunter zwei in Zusammenarbeit mit Gazeta Wyborcza. Vom 10. bis 16. Juni erscheint täglich ein neuer Quiz-Podcast auf der zweisprachigen Webseite des Projekts (www.dobresasiedztwo.de und www.gutenachbarschaft.pl) sowie Fragen dazu auf dem Facebook-Profil des Goethe-Instituts in Warschau. Auf die Gewinner des Wettbewerbs warten attraktive Preise, darunter individuelle Online-Deutschkurse.
 
Der zweite Teil des Projekts beginnt am 17. Juni mit einer Fahrrad-Challenge über 300 km. Alle Teilnehmer*innen können es versuchen – wie der Influencer und Rad-Maniac Daniel Dziemieszonek  –, den gesamten Oder-Neisse-Radweg zu fahren oder nur einen ausgewählten Abschnitt der Strecke auf dem Fahrrad zurückzulegen. Für die interessantesten Fotostories von der Expedition, die bis Ende Juni dauert, erhalten ihre Autor*innen im Rahmen eines Fotoberichtwettbewerbs Preise. Ebenfalls am 17. Juni startet in Breslau der Umweltaktivist Dominik Dobrowolski seine jährlich stattfindende Kanu-Tour von Breslau nach Berlin. Beide Fahrten werden durch eine Müllsammel-Aktion und Umwelt-Workshops in vier Städten an der Oder begleitet, die hauptsächlich an Schulkinder und Jugendliche gerichtet sind.

Mehr Informationen auf der Webseite des Projekts:

Zurück