Schreibwerkstätten für Jugendliche
Weltenschreiber

Weltenschreiber - Das Literaturvermittlungs-programm für Kinder und Jugendliche Robert-Bosch-Stiftung

Schreiben als Erlebnis für sich entdecken und dabei methodisches Werkzeug an die Hand bekommen. Das ist Weltenschreiber – ein literarisches Projekt mit Schreibwerkstätten für jugendliche Deutschlernende im Austausch mit Autor*innen und Lehrkräften.

7 Orte - 7 Schreibwerkstätten

Weltenschreiber - Veranstaltungsorte Grafik: Carolin Eitel © Goethe-Institut

„Schreiben kennt keine Grenzen, außer die der eigenen Fantasie“, sagt Nicol Ljubic, einer der beteiligten Autoren am Weltenschreiber-Projekt.

Nicol Ljubic

Digitale Schreibwerkstätten 2020


Schreibwerkstätten 2019 / 2020

Weltenschreiber 2019/2020 Foto (Auschnitt): Maksim Bubnov © Goethe-Institut

Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt (2019 / 2020). Im Kalenderjahr 2019 fanden am Literaturhaus und bei der Robert-Bosch-Stiftung in Stuttgart Mentor*innen-Workshops mit Lehrkräften und Autor*innen zur Vorbereitung der Schreibwerkstätten statt, im Ausland die Auswahl der Deutschlehrenden und Schüler*innen, die auf Deutsch schreiben wollen. Die Lese- und Schreibphasen begannen in allen beteiligten Ländern im September 2019, werden im Frühjahr 2020 fortgesetzt und bis zum Sommer in einem gedruckten Dokument veröffentlicht. Aus jedem der sieben beteiligten Länder werden im Juli 2020 für die Abschlussveranstaltung im Rahmen des Hausacher Leselenz 2-3 jugendliche Autor*innen gemeinsam mit ihren Mentor*innen nach Deutschland eingeladen.
 








Netzwerktreffen


Autorinnen und Autoren








Kontakt & Team

Goethe-Institut
Zentrale München
Oskar-von-Miller-Ring 18
80333 München
Deutschland

Sabine Erlenwein
sabine.erlenwein@goethe.de

Karin Garner
karin.garner@goethe.de

Unter Beteiligung der Goethe-Institute in:
Goethe-Institut Bukarest: Sophie Engel
Goethe-Institut Kiew: Eva Korb
Goethe-Institut Minsk: Alexander Nasartschuk
Goethe-Institut Moskau: Eugenia Gerzow und Elenea Paputsa
Goethe-Institut Prag: Thomas Freundorfer
Goethe-Institut Riga: Gisela Wahl
Goethe-Institut Warschau: Ewa-Dorota Ostatszewska

 

Partner

Top