Kulturprogramm: Kriterien der Zusammenarbeit

Das Goethe-Institut in Belgien arbeitet auf der Basis partnerschaftlicher Zusammenarbeit. Für unsere Projekte kooperieren wir mit Akteuren des kulturellen Lebens (Institutionen, Organisationen, Firmen, Personen) in und aus Belgien, Deutschland und anderen Ländern.

Themen, die uns interessieren:
Aktuelle kulturelle Szenen in und aus Deutschland
  • Unsere weltweiten Schwerpunktthemen 2015 bis 2018, mit denen das Goethe-Institut einen kulturellen Beitrag zu global relevanten Fragestellungen leisten möchte:
    •    Kultur(en) der Partizipation
    •    Kultur und urbaner Raum
    •    Gestaltung der Zukunft: Die kulturelle Perspektive
  • Unsere thematischen Reihen, die das Beste und Aktuellste aus Deutschland präsentieren, wie Deutsche Filmfestivals on Tour

Kriterien, die uns leiten:

  • Wir ermöglichen Projekte, die ohne uns – unser Netzwerk, unsere Expertise, unsere organisatorische und finanzielle Beteiligung - nicht stattfinden könnten.
  • Wir sind kein kommerzieller Veranstalter und kein Sponsor (im Gegenteil, wir suchen Sponsoren!).
  • Herausragende künstlerische Qualität und inhaltliche Relevanz sind entscheidend.
  • Besonderen Wert legen wir auf die gemeinsame Entwicklung von Ideen und den Dialog von Beginn an: von der Ursprungsidee über die Diskussion verschiedener Formate und Veranstaltungsformen, die Auswahl von Künstlern, Ensembles und Referenten bis zu Finanzierung, Ablauf, Organisation und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Wir planen frühzeitig. Unsere Programme für das folgende Jahr werden jeweils bis spätestens 15. Oktober beschlossen.
  • Unser Standort in Belgien ist Brüssel. Zusammenarbeit suchen wir mit Partnern in ganz Belgien. Ein langfristiger Kooperationsvertrag verbindet uns mit dasKULTURforum in Antwerpen.
  • Im Mittelpunkt stehen für uns nicht nur die Themen, die Information und die Inhalte, sondern lebendige, nachhaltige Kontakte. Wir bringen Menschen zusammen und fördern die Bildung von internationalen Netzwerken.
  • Gemeinsam mit den anderen 22 Goethe-Instituten in unserem Zuständigkeitsbereich (Belgien, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien) entwickeln wir länderübergreifende Projekte.
  • Mit Hilfe unseres EU-Büros sind wir Initiatoren und Partner für EU-Projekte.

Zielgruppen, die wir ansprechen:

  • Kultur(politische) Entscheidungsträger und Netzwerker
  • Kulturexperten und kulturinteressierte Belgier mit und ohne Deutschkenntnissen
  • Auszubildende und Berufsanfänger in der belgischen Kultur- und Bildungsszene
  • Spezielle Programme richten sich auch an EU-Vertreter und andere europäische Akteure in Brüssel
  • Kulturprogramme für Deutschlernende und Freunde der deutschen Sprache

Sprachen, die wir sprechen:

Die Mehrzahl unserer Programme findet in einer der Landessprachen (Französisch, Niederländisch, Deutsch) bei unseren Partnern statt.

Suchen Sie die Zusammenarbeit mit uns? Haben Sie ein Projekt oder eine Idee, die uns zusammenbringen könnten? Dann freuen wir uns auf Ihre Anregungen und Kontaktaufnahme.