Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

PASCH-Projekte im Überblick

Nachbarschaft © Ahmed El Ramad

PASCH-Schüler*innen der 6. bis 12. Klasse
Nachhaltigkeit

Jedes Jahr beschäftigen sich Schüler*innen mit dem Thema Klimawandel und Nachhaltigkeit (z.B. bei Workshops zu Urban Gardening, Upcycling, gesunder Ernährung) und dem Klimawandel. Die Schüler*innen sollen für diese Themen sensibilisiert werden und lokale Lösungsansätze finden. Dabei arbeitet das Goethe-Institut mit verschiedenen ägyptischen Organisationen zusammen, u. a. mit Youthinkgreen Egypt oder VeryNile. Die Nachhaltigkeitsprojekte bieten nicht nur theoretische Informationen, sondern auch praktische Einblicke in die Thematik. Die Schüler*innen haben dabei die Möglichkeit Projekte in ihrer eigenen Umgebung umzusetzen und abschließend zu präsentieren.

Ansprechpartnerinnen: Yara Salah/Heba Hambouta

PASCH-Chor ©SabryKhaled

PASCH-Schüler*innen
PASCH-Chor

Der PASCH-Chor existiert seit 2013 und probt deutsche und arabische Lieder, die am Ende eines Schuljahres in einem Konzert aufgeführt werden. Rund 180 Schüler*innen und ca. 20 Deutsch- und Musiklehrer*innen aus 8 PASCH- und Gastschulen sind daran beteiligt. Aus dem großen Chor erwuchs 2018 das PASCH-Ensemble mit 48 Schüler*innen, die sich im Sommer zu einem Chorcamp mit Schüler*innen des Wolfratshauser Kinder- und Jugendchors in Kairo oder Wolfratshausen treffen.

Ansprechpartnerin: Elisabeth Luy

Debattierprojekt ©Ali Zaraay

PASCH-Schüler*innen der 9.-13. Klasse
Debattierprojekt

In Anlehnung an Jugend debattiert in Mittel-, Ost- und Südosteuropa betreut PASCH Ägypten seit 2013 das Debattierprojekt („Ich habe eine Stimme“) für Schüler*innen in Ägypten und organisiert jährlich einen Debattierwettbewerb. Die Auseinandersetzung mit aktuellen Themen der Bereiche Gesellschaft, Bildung und Umwelt sowie der gegenseitige Austausch stehen hierbei im Vordergrund. Die Debattiersprache ist Arabisch, so dass Deutschkenntnisse keine notwendige Voraussetzung darstellen. Im Rahmen des Projektes werden regelmäßig Fortbildungen für die betreuenden Lehrkräfte und Juror*innen angeboten.

Ansprechpartnerin: Lisa Müller

Laternenfest © Sally Qandil

PASCH-Schüler*innen der 1. bis 6. Klasse
Laternenfest

Jedes Jahr im Herbst kommen Schüler*innen der PASCH-Schulen beim Laternenfest zusammen um den deutschen Brauch des St. Martin-Umzugs zu feiern. Sie bringen dabei selbstgebastelte Laternen mit und präsentieren sie, wobei eine Band beim gemeinsamen Singen der Kinderlieder “Laterne, Laterne…” und “Ich geh`mit meiner Laterne” für die richtige musikalische Unterstützung sorgt.

Ansprechpartnerin: Yara Salah

Spielewettbewerb © Sally Qandeel

PASCH-Schüler*innen der 7. bis 9. Klasse
Spielewettbewerb

Der Spielewettbewerb ist 2019 zu den Projekten neu hinzugekommen. Gemeinsam gespielt werden Bananagrams, Scrabble, Quer durch Deutschland und Story Cubes. Thematik und Ziele sind u.a. Deutschlands Bundesländer kennenzulernen, Geschichten zu erzählen und Wörter zu bilden. Dabei liegt der Schwerpunkt vermehrt auf der Erweiterung und Festigung der deutschen Sprache.

Ansprechpartnerin: Yara Salah

Fit fürs Studium ©Aya Nagy

PASCH-Schüler*innen der 11. Klasse mit MINT-Fokus
Fit fürs Studium

Fit fürs Studium bietet PASCH-Schüler*innen die Möglichkeit, sich im Laufe der 11. und 12. Klasse schulbegleitend auf die Aufnahmeprüfung für ein Studienkolleg vorzubereiten. Dazu erhalten die Schüler*innen einmal wöchentlich Deutsch- und Mathematikunterricht. Zusätzlich werden Sommerkurse zur interkulturellen und universitären Orientierung angeboten. 

Ansprechpartnerin: Elisabeth Luy

PASCH-Jugendkurse (Deutschland) ©

PASCH-Schüler*innen zwischen 14 und 18 Jahren
PASCH-Jugendkurse (Deutschland)

Im Rahmen von PASCH veranstaltet das Goethe-Institut internationale Jugendkurse für Schüler*innen von PASCH-Schulen aus aller Welt. Jedes Jahr treffen sich rund 1.000 Stipendiat*innen aus über 100 Nationen, die sich an ihren Schulen durch sehr gute Leistungen und hohe Motivation ausgezeichnet haben, um in internationalen Gemeinschaften Deutsch zu lernen.​

Ansprechpartnerin: Maha El-Antably

ProGirls ©SandraWolf

PASCH-Schüler*innen der 9. bis 11. Klasse
ProGirls

ProGirls ist ein Angebot des Goethe-Institut Kairo/PASCH in Kooperation mit EconoWin/GIZ, bei dem Schülerinnen durch Praktika, Mentoringprogramm und Schnuppertage ein Einblick in die Berufswelt ermöglicht wird. Der Fokus der Berufsgruppen liegt hier vor allem im MINT-Bereich und auf Führungspositionen. 

Ansprechpartnerin: Elisabeth Luy

YFU-Stipendienprogramm ©PASCH

PASCH-Schüler*innen im Alter von 15 -17 Jahren
YFU-Stipendienprogramm

Das Programm bietet für PASCH-Schüler*innen die Möglichkeit, ein Jahr in Deutschland eine Schule zu besuchen und bei einer Gastfamilie zu leben. Der interkulturelle Erfahrungstausch und das Erlernen der deutschen Sprache stehen hierbei im Vordergrund.

Ansprechpartnerin: Lisa Müller

Vorlesewettbewerb ©flickr

PASCH-Schüler*innen ab 9 Jahren
Vorlesewettbewerb

Das Projekt bietet Schüler*innen die Möglichkeit, auf den Niveaustufen A1, A2 und B1 vorzulesen. Dabei soll das Interesse am (Vor-)Lesen und Büchern im Allgemeinen gefördert werden. Die Schüler*innen bereiten sich über das Jahr auf den Vorlesewettbewerb vor, der einmal im Jahr stattfindet.

Ansprechpartnerin: Lisa Müller

Robotikprojekt © Mahmoud Youssef

Alexandria: Robotik-Projekt für PASCH-Schülerinnen und Schüler
Robotikprojekt

PASCH Ägypten bespielt seit letztem Jahr auf breiterer Ebene ein neues Thema an den ägyptischen PASCH-Schulen: Programmieren - Coding - Robotik.

Einerseits erweitern wir damit die PASCH-Zielgruppe auf MINT-interessierte Schülerinnen und Schüler. Uns ist es darüber hinaus ein großes Anliegen, dass junge Menschen von passiven Konsument/-innen neuer Medien zu aktiven Produzent/-innen ihrer eigenen Technologien werden. In einem Projekt in Alexandria nehmen 40 Schülerinnen und Schüler aus vier verschiedenen PASCH-Schulen an einer zweiphasigen Aktivität teil, in dessen erstem Teil (Februar, März 2022) sie die Grundlagen der Programmierung und Robotik erlernen. Dabei lernen sie wie man Roboter programmiert und wie man sie fr nachhaltige Zwecke einsetzen kann. Ebenso lernen sie wie man einen Roboter bewergt, woraus es besteht und inwiefern die Sensoren des Roboters mit seiner Umgebung agieren.

Die erste Phase endet mit der Einführung in den deutschen Wortschatz zum Thema. In der zweiten deutschsprachigen Phase (Mai 2022) gruppieren sich Jugendlichen neu und bauen in Präsenz Roboter der LEGO Education EV3-Reihe, die sie auch selbst programmieren.. Alle Roboter haben einen Bezug zur Umwelt und Nachhaltigkeit (Smartcar, Windturbine, Müllsortierung). Die Schülerinnen und Schüler bauen und programmieren nicht nur, sondern sprechen auch über die Bedeutung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Schließlich präsentieren sie ihre Ergebnisse in einer Abschlussveranstaltung im Juli 2022.

Ansprechpartnerin: Heba Hambouta

Top