Film Texas Kabul. Frauen gegen Krieg

Texas Kabul. Frauen gegen Krieg Texas Kabul. Frauen gegen Krieg

Di, 16.01.2018

Cinemathek Jerusalem

Derech Hevron 11
Jerusalem

Regie: Helga Reidemeister, DE 2004, 93'

Texas Kabul. Frauen gegen Krieg ist ein politisches Roadmovie. Helga Reidemeister besucht vier Frauen in vier verschiedenen Ländern der Welt, die in der ausgebrochenen Panik nach dem 11. September 2001 mit Besonnenheit handeln. Während eines der vier Frauen sich gegen Krieg und Globalisierung einsetzt, gründet die andere während der Milosevic-Diktatur die Gruppe „Frauen in Schwarz“. In Kabul, trifft Reidemeister auf die Herausgeberin von Malalai, der einzigen Frauenzeitschrift in Afghanistan, welches über den alltäglichen Horror berichtet. Letzteres begegnet sie der US-Amerikanerin Sissy Farenthold. Farenthold ist eine 76-jährige ehemalige Jura-Professorin und Politikerin, die ihre Karriere nach dem Vietnamkrieg aufgab und sich seitdem für Menschenrechte engagiert.

Der Film, der aus Unruhe entstanden ist, provoziert Unruhe und fordert zum Handeln auf. Vom Prinzip Hoffnung in kriegerischen Zeiten.

Zurück