Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Künste

Blick durch die „Verschwindende Wand“ mit einigen Zitaten Foto (Ausschnitt): © Natalia Cheban

Kunstinstallation
Verschwindende Wand

Die interaktive Kunstinstallation besteht aus ca. 6.000 Holzklötzen, die mit Sprüchen in Originalsprache und ihren Übersetzungen bedruckt sind. Die Verschwindende Wand verbindet Zitate aus der europäischen und zum ersten Mal auch aus der mexikanischen Hoch- und Popkultur.

Modelando el Pasado_INTRO © Goethe-Institut

Projekt
Gestaltung der Vergangenheit

Wie wird Vergangenheit gestaltet? Wie findet Vergangenheitsaufarbeitung statt? Was sind gesellschaftliche Auswirkungen, wenn Monumente und Denkmäler mit Geschichte aufgeladen werden? Diese und viele weitere Fragen behandeln wir im Rahmen von Gestaltung der Vergangenheit (Shaping the Past).

Bildende Kunst

Artbits Foto (Ausschnitt): © Verena Hütter

Street-Art Blog
Artbits

Urbane öffentliche Räume sind Leinwände für Street-Art, die von den politischen und sozialen Diskursen ihrer Stadt erzählt. Die #artbits-Blogger*innen sammeln Street-Art aus Deutschland und Nordamerika, aus Berlin, Mexiko-Stadt, Montreal, New York, Los Angeles, San Francisco und Washington, DC.​

Wenn eine KI ein Gemälde entwirft, ist das dann Kunst? Und wer ist eigentlich der Urheber? Foto (Detail): © DeepArt

Künstliche Intelligenz und Kunst
Wann ist Kunst eigentlich Kunst?

Künstliche Intelligenzen, die Kunst erschaffen, werfen alte Fragen neu auf: Ist das überhaupt Kunst? Und wer ist der Künstler – die Maschine, der Programmierer oder die Person, mit deren Daten man den Algorithmus gefüttert hat?

„Make Up“ (2017) aus der Serie „Maskirovka“ von Tobias Zielony Foto: Courtesy KOW, Berlin © Tobias Zielony

Fotografie
Zwischen Fiktion und Dokumentation

Fotograf Tobias Zielony ist bekannt für seine Fotografien von Jugendlichen aus benachteiligten urbanen Regionen. Ein Gespräch über sein Werk und die Grenzen von Realismus und Dokumentation.

Architektur

Frau im Stahlrohrsessel von Marcel Breuer, 1926. Foto (Zuschnitt): © Bauhaus-Archiv Berlin/Dr. Stephan Consemüller

Dossier
100 Jahre Bauhaus

Im Jahr 1919 gründete Walter Gropius das Bauhaus – und revolutionierte damit Architektur, Design und die Art, darüber nachzudenken. Welchen Einfluss hat die Kunstschule heute? Und was sollte jeder über das Bauhaus wissen? Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Jubiläum im kommenden Jahr.

Theater und Tanz

Weitere Themen

Top