Über das Projekt
Deutsch hat Klasse

Deutsch hat Klasse © © Goethe-Institut Warschau Deutsch hat Klasse © Goethe-Institut Warschau

Mit dem Projekt „Deutsch hat Klasse“ wollen wir Schüler, Lehrende, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Eltern für die Bedeutung der Lernumgebung sensibilisieren. Wir wollen zur Partizipation in der Schule einen Beitrag leisten du damit für den Deutschunterricht teamorientiertes und handlungsorientiertes Lernen fördern. Die Zielgruppe des Projektes sind Schülerinnen und Schüler, die Deutsch lernen.
 
Der Kern des Projektes ist die Umgestaltung des Raumes, in dem der Deutschunterricht stattfindet, in eine lern- und arbeitsfreundliche Umgebung.
 
Der Prozess der Umgestaltung eines Klassenraums in eine Lernwelt ist vielschichtig. Denn es müssen gemeinsam Ideen entwickelt und Entscheidungen getroffen werden, man muss einen Konsens herstellen und Aufgaben verteilen, es braucht Personen, die eine Idee umsetzen und helfen, sie zu verwirklichen. Deshalb leistet „Deutsch hat Klasse“ auch einen Beitrag zur Partizipation. Schüler, Lehrer, aber auch Schulleiter begeben sich in einen gemeinsamen Prozess, in dem Teilhabe, Engagement und Verantwortung für sein Lebensumfeld ernst genommen werden.
 
Im Rahmen des Projektes „Deutsch hat Klasse“  wollen wir gemeinsam mit Experten, Lehrenden, Schülerinnen und Schülern sowie Schulleitern folgenden Fragen nachgehen:

  • Fördert oder behindert die Gestaltung eines Klassenraums das Lernen der Schüler?
  • Wie sieht ein optimaler Klassenraum aus, in dem Deutsch unterrichtet wird?
  • Welchen Einfluss hat der Klassenraum auf den Lehrer und sein Unterrichten? 
  • Kann die Umgestaltung des Klassenzimmers zur Entwicklung eines neuen Unterrichts führen? 
  • Wie können Klassenräume das Zusammenleben der Schüler unter sich und mit dem Lehrer positiv beeinflussen?

In unserem Projekt gibt es mehr Fragen als Antworten. Wir öffnen den Raum für die Suche nach wissenschaftlichen Erkenntnissen, nach Tipps von Fachleuten aus den Bereichen Pädagogik, Lernpsychologie, Gehirnforschung, Architektur, Didaktik und Methodik des Deutschunterrichts und für Ideen von Schülern und Deutschlehrenden.

Bei der Ideensammlung für lernfördernde Klassenraumgestaltung wollen wir Deutsch lernende Schüler und Deutschlehrer einbeziehen und anregen, eigene Ideen zu entwickeln und sie im Rahmen des Projektes auszuprobieren. Schülerinnen und Schüler aller Schultypen in Polen laden wir zur Teilnahme am Wettbewerb ein, der ein Bestandteil des Projektes ist und Anlass bietet für Erfahrungen im Bereich Partizipation. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dabei trainieren, wie man eigene Ideen präsentiert, auf Argumente der anderen hört, gemeinsam nach Lösungen sucht, Entscheidungen in einer Gruppe trifft und Verantwortung für sie trägt.

Im Rahmen des Projektes „Deutsch hat Klasse“ werden didaktische Materialien entwickelt, es finden Seminare und Workshops für Lehrer und Schüler statt. Das Projekt wurde mit einer Fachkonferenz eingeleitet, weitere sind geplant.

Mehr Informationen zum Wettbewerb
 

Top