Deutsch für den Beruf

Deutsch für den Beruf © Goethe-Institut

Das Goethe-Institut sieht sich als kompetenten Ansprechpartner für Schulen sowohl zu  Fragen der Methodik / Didaktik der Fremdsprachen, als auch zu Fragen zum dualen Ausbildungssystem in Deutschland. Durch zielgruppengerechte Deutschlernangebote, die an das Sprachniveau der Deutschlernenden an Berufsschulen und Techniken angepasst werden und zahlreiche Aktivitäten, die an Deutschlernende, Deutschlehrende und Schulleitung gerichtet sind, möchten wir die Rolle der Fremdsprachen am Beispiel von Deutsch und dem Fächerfeld MINT stärken und eine Austauschplattform für die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Unternehmen schaffen, wie z.B. Praktika für Schülerinnen und Schüler, die den  Prozess der beruflichen Bildung unterstützen. 

Heutzutage gelten gute Englischkenntnisse bereits als Standard. Umso wichtiger ist es, zu überlegen, welche Fremdsprachen neben Englisch im Berufsleben heute und in der Zukunft auch von Bedeutung sind. Die Fremdsprache Deutsch  bietet Schülerinnen und Schülern in Polen eine Vielzahl an Chancen und Möglichkeiten.

Derzeit lernen in Polen knapp 700.000 Schüler*innen an Berufsschulen und Technischen Fachschulen. Von über 4000 berufsbildenden Schulen in Polen bieten ca. 2400 die Fremdsprache Deutsch an. Absolvent*innen, die neben Englisch noch eine weitere Fremdsprache beherrschen, haben auf dem polnischen und dem internationalen Arbeitsmarkt einen deutlichen Vorteil. Bei den Jobangeboten steht Deutsch, neben Englisch als Kernkompetenz, an der zweiten Stelle.  

Über ¼ aller polnischen Produkte werden nach Deutschland verkauft. Damit ist Deutschland mit Abstand Polens wichtigster Handelspartner und polnische Arbeitgeber haben zunehmenden Bedarf an Mitarbeitern mit guten Deutschkenntnissen. Gleiches gilt für die zahlreichen deutschen und internationalen Unternehmen, die auf dem polnischen Arbeitsmarkt präsent sind und bei denen Deutsch als zweite Fremdsprache, neben Englisch, sehr geschätzt wird.
 
Das Praktikum in deutschen und polnischen Unternehmen, sowie der europäische Arbeitsmarkt liegen direkt vor der Haustür und haben sich schrankenlos für alle EU-Bürger geöffnet. Interessiert ist man dort vor allem an Fachkräften, die die Landessprache beherrschen.
 
Informationen über aktuelle Veranstaltungen, Seminare und Fortbildungen finden Sie im Veranstaltungskalender
Möchten Sie zu unserem Netzwerk gehören und somit auf dem Laufenden bleiben? Füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus: Netzwerk Berufsschulen ​​​​​​​​​​​​​​

Angebote für Lehrkräfte und Schulklassen

Kontakt

Iwona Kuczkowska
Beauftragte für Bildungskooperation – Bildungsprojekte und Deutsch für den Beruf
Tel.: +48 22 50590-24
Iwona.Kuczkowska@goethe.de

Patrycja Tajer
Beauftragte für Bildungskooperation – Lehrerfortbildungen und Deutsch für den Beruf
Tel.: +48 22 50590-22
Patrycja.Tajer@goethe.de