Schule im Wandel
Qualitätssiegel

Schule im Wandel Schule im Wandel

Unsere Gesellschaft wandelt sich und damit auch die Anforderungen an eine moderne Schule. Das „Qualitätssiegel Schule im Wandel – Zmieniająca się szkoła“ ist ein landesweites Programm, das Grundschulen, Gymnasien und allgemeinbildende Lyzeen dabei unterstützt.

Unsere Gesellschaft wandelt sich und damit auch die Anforderungen an eine moderne Schule. Das „Qualitätssiegel Schule im Wandel – Zmieniająca się szkoła“ ist ein landesweites Programm, das Grundschulen, Gymnasien und allgemeinbildende Lyzeen dabei unterstützt, folgende Aspekte einer schulischen Lernkultur zu entwickeln:

  • Aktivierende Übungsformen im Unterricht
  • Ausbildung der Schlüsselfertigkeiten
  • Förderung der Mehrsprachigkeit
  • kreativer Einsatz von Informationstechnologien
  • Übernahme der Initiative durch die Schüler
  • Öffnung der Schule nach außen hin
  • Demokratisierung des Schullalltags

Schule im Wandel

Das Projekt „Qualitätssiegel Schule im Wandel – Zmieniająca się szkoła“ basiert auf den Inhalten des Berufsbildungsprogramms „Schule im Wandel“, einem Weiterbildungsangebot für Deutschlehrer (DaF) an Gymnasien und Oberschulen. Dieses Programm wurde in den Jahren 2008-2010 als Comenius-Projekt durchgeführt mit dem Zentrum für Entwicklung der Bildungsarbeit (ORE) als polnischem Projektpartner.

In Polen wurde das Projekt vom Goethe-Institut in Krakau und unserem Partner ORE implementiert. So fanden von 2010 bis 2013 eine Reihe von Veranstaltungen statt:
  • zentrale Fortbildungskurse für Deutsch- und Fremdsprachenlehrkräfte
  • regionalen Fortbildungskurse und Konferenzen
  • landesweite Konferenzen "Der autonome Schüler in der autonomen Schule des 21. Jh."
  • landesweite Videowettbewerbe für Lehrkräfte und SchülerInnen zum Thema "Lernen durch Lehren"
Die Weiterentwicklung des Projekts in Richtung auf ein Qualitätssiegel stellt ein Angebot zur Schulentwicklung dar, wobei der Schwerpunkt auf dem Schulfach Deutsch als Fremdsprache liegt. Da hier keine Inhalte, sondern allgemeine innovative Methoden im Vordergrund stehen, kann dieses Unterrichtsfach als Katalysator innerhalb einer Schule wirken. Die Methoden wiederum stehen im breiteren Kontext der Demokratisierung von Schule und werden deshalb ergänzt um Maßnahmen, die allgemein auf Mitbestimmung und Öffnung nach außen abzielen. Teilnehmen können öffentliche oder private Grundschulen, Gymnasien und allgemeinbildende Lyzeen, die während des Schuljahres bestimmte Aufgaben erfüllen und dokumentieren müssen. Das Siegel wird nach bestimmten Kriterien im Rahmen einer feierlichen Abschlussveranstaltung verliehen, wobei herausragende Schulen zusätzlich mit Sachpreisen ausgezeichnet werden können.
Das Reglement informiert über die wichtigsten Inhalte und Qualifizierungsbedingungen:
  • Projektträger
  • Projektziele
  • Teilnehmer
  • Pflichtaufgaben und optionale Aufgaben
  • Zertifikate
  • Preise
Reglement und Qualifizierungsbedingungen
Teilnahmeberechtigt sind sowohl öffentliche als auch private Grundschulen, Gymnasien und allgemeinbildende Lyzeen.

Die Teilnahme einer Schule an dem Programm „Qualitätssiegel Schule im Wandel – Zmieniająca się szkoła“ meldet der Schuldirektor auf dem entsprechenden Anmeldungsformular an.
   
Wie überzeugt man die Kolleginnen zum Mitmachen? Wo kann man Materialien für bilinguale Experimente finden? Welche Themen eignen sich besser, welche weniger gut für die Methode LdL?

Unsere Experten stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen Ihre Schule vor, während und nach dem Projekt.

Robert Kolebuk
Lehrer und stellv. Direktor am Maciej Rataj-Gymnasium in Żmigród
Agnieszka Kosior
Lehrerin am IX Juliusz Słowacki-Lyceum in Radom