Silent Disco DJ Dunkelbunt (Hamburg/Wien), DJ Mimi Love (Berlin) und Maciek Przestalski (Breslau)

Silent Disco © Ken Panda

22.04.2016, 21.00 - 1.00

Goethe-Institut Pop Up Pavillon

Plac Nowy Targ
Breslau

Silent Disco

Es ist still, man hört keine Musik, und doch tanzen Menschen – obendrein zu unterschiedlichen Rhythmen. Bereits von außen bietet die Silent Disco ein interessantes Bild. Die Teilnehmer tragen futuristische Kopfhörer, die in drei unterschiedlichen Farben leuchten. Die Farben signalisieren den gewählten Kanal, also die Musik eines der drei DJs, die auf dem Dach des Goethe-Institut Pop Up Pavillons hinter ihren Mischpulten stehen. Die Teilnehmer können jederzeit zwischen den Kanälen wechseln und entweder zur Musik von DJane Mimi Love aus Berlin, DJ [dunkelbunt] aus Wien oder Maciek Przestalski vom Breslauer Radiosender RAM tanzen. Am ersten Abend laden wir alle Besucher zur Silent Disco ein.
 

DJane Mimi Love ist in der deutschen, vor allem der Berliner Clubszene, wohlbekannt. Sie versteht sich ebenso gut auf eingängige, subtile Melodien wie auf dröhnende, im Bauch spürbare Bässe. Der Musikproduzent, Pianist, DJ, Bandleader und Radiomoderator [dunkelbunt] ist u. a. für die Fusion von elektronischer Musik und südosteuropäischer Folklore bekannt. Zu jeder seiner LPs und EPs komponiert er spezielle Gewürzmischungen, deren Duft auch auf seinen Konzerten spürbar ist. Maciek Przestalski ist ein bekannter Breslauer Radiomoderator und DJ. Gemeinsam mit Piotr Bartyś ist er für die Playlist des Radiosenders RAM verantwortlich und in seiner Sendung „Fleszlajt" präsentiert er Breslauer DJs.

Zurück