Tischgespräche Abendessen mit Flüchtlingen

Kolacja z uchodźcami © Goethe-Institut/Foto: Andrzej Banaś

Sa, 23.04.2016

Goethe-Institut Pop Up Pavillon

Plac Nowy Targ
Breslau

Die Flüchtlingskrise bestimmt gegenwärtig die öffentliche Diskussion in Europa. Politiker, Künstler, Wissenschaftler, Aktivisten und gewöhnliche Bürger äußern sich zu dem Thema. Wir wollen jene zu Wort kommen lassen, die durch kriegerische Auseinandersetzungen oder die politische Lage zur Flucht aus ihrer Heimat gezwungen wurden. Wir laden Flüchtlinge aus Tschetschenien, Syrien und Afghanistan sowie interessierte Breslauer Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Wer sind die heutigen Flüchtlinge? Warum sollten wir ihnen helfen? Diese Fragen sind für Breslau, eine Stadt, die die Gräuel des Krieges miterlebt hat, aus der die einen fliehen mussten und in der andere Flüchtlinge eine neue Heimat fanden, von besonderer Bedeutung. Die Begegnung soll eine Gelegenheit bieten, Gedanken auszutauschen und die Menschen anzuhören und zu verstehen, die heute vor Kriegen und Verfolgung fliehen – in einer Zeit, in der in unseren Ländern Frieden herrscht.


Die Veranstaltung findet in polnischer und englischer Sprache statt. Die Teilnahme ist auf acht Personen begrenzt. Bei größerem Interesse entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldung bitte per E-Mail an popup@krakau.goethe.org. Anmeldungen werden noch entgegen genommen. Wir bitten um kurze Angaben zur eigenen Person, eine Telefonnummer sowie zwei bis drei Sätze zur Motivation, an der Veranstaltung teilzunehmen. 

Zurück