Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

(Datenübermittlung an deutsche Auslandsvertretungen)

Die deutschen Auslandsvertretungen verlangen für bestimmte Visumverfahren (z.B. Ehegattennachzug, Studium) von der/dem Antragstellenden/-m einen Nachweis über ihre/seine Deutschkenntnisse und ggf. zusätzliche Informationen zum Abgleich mit den vorgelegten Zertifikaten. Durch Abgabe dieser Einwilligungserklärung erklärt sich der/die Prüfungsteil-nehmende mit der Übermittlung folgender Daten zu seiner/ihrer Person sowie zur abgelegten Prüfung an die zuständige Auslandsvertretung einverstanden:

  1. Daten zur Person (Name, Geburtsdatum)
  2. Kopien/Scans vom Reisepass
  3. Foto des/der Prüfungsteilnehmenden
  4. Daten zur abgelegten Prüfung:
    1. Zeugnisnummer
    2. Prüfungsergebnis
    3. Unterlagen zur Prüfungsanmeldung
    4. Prüfungsunterlagen

Der/die Prüfungsteilnehmende kann seine Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu genügt eine Email mit einem entsprechenden Vermerk an das Goethe-Institut Ukraine unter pruefungen@kiew.goethe.org. Die Einwilligungserteilung ist freiwillig. Wird sie widerrufen, kann der/die Teilnehmende trotzdem die Prüfung ablegen.

In diesem Sinne erklärt der/die Prüfungsteilnehmende Folgendes:

„Hiermit erteile ich dem Goethe-Institut Ukraine die Erlaubnis, die oben genannten Daten zu meiner Person sowie zu der von mir abgelegten Prüfung der Deutschen Botschaft / dem Deutschen Generalkonsulat in Kiew zur Überprüfung im Visumverfahren zu übermitteln. Ich habe Kenntnis darüber, dass ich meine Einwilligungserklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen kann.“