Theater CHARLOTTE: A Tri-Coloured Play with Music

CHARLOTTE: A Tri-Coloured Play with Music © CHARLOTTE SALOMON FOUNDATION, AMSTERDAM

Fr, 16.06.2017 -
So, 18.06.2017

The Theatre Centre

1115 Queen St. West
Toronto

Eine kanadisch-europäische Produktion erforscht die Künstlerin Charlotte Salomon

Präsentiert vom Luminato Festival mit dem Goethe-Institut 

Theaturtle's CHARLOTTE ist ein ambitioniertes, genreübergreifendes Kammermusical basierend auf dem Leben und Werk von Charlotte Salomon. 

Charlotte war eine Dramatikerin ohne Bühne, eine junge Frau, die versuchte, ihrer Stimme Gehör zu verschaffen und sich zu behaupten. Sie schrieb Graphic Novels, bevor dieser Begriff überhaupt existierte, und zeichnete die beeindruckende Geschichte ihres Erwachsenwerdens auf, die überschattet wurde vom Aufstieg des Nationalsozialismus und Selbstmorden in ihrer Familie.

Zwischen 1941 und 1942 zeichnete Charlotte über 1000 Bilder in ihrem Versteck in Südfrankreich. Sie stellte sich ihr Leben als Singspiel vor, mit Erzählstimme, Dialog und leuchtenden, rauen Bildern, die sie mit zunehmender Verzweiflung malte, während der Lauf der Geschichte sie einzuholen drohte. Bevor sie, 26 Jahre alt und schwanger, nach Auschwitz deportiert wurde, übergab sie ihre Arbeiten an einen örtlichen Arzt mit den Worten: „Passen Sie gut darauf auf… es ist mein ganzes Leben.“

CHARLOTTE: A Tri-Coloured Play with Music realisiert Salomons grafisches Werk "Leben? oder Theater? Ein Singspiel" nach ihren Vorstellungen.


Theaturtle ist eine Theatergruppe aus Toronto. Sie wird geleitet von Schauspieler, Regisseur und Produzent Alon Nashman. Die Produktion ist eine trinationale Kollaboration mit einem künstlerischen Team aus Kanada, Großbritannien und der Tschechischen Republik. Dazu kommen sieben singende Schauspieler und vier Musikperformer. Die Produktion wird anschließend mithilfe des Goethe-Instituts Taipei in Taiwan aufgeführt. 

Charlotte Salomon (1917 in Berlin geboren) war eine deutsch-jüdische Malerin und Schriftstellerin. Sie ist bekannt für ihre autobiografische Serie "Leben? Oder Theater?: Ein Singspiel", die aus über tausend individuellen Arbeiten besteht. Die Arbeiten sind entstanden, während Charlotte sich vor den Nazis versteckte. Im Oktober 1943 wurde sie verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Sie und ihr ungeborenes Kind wurden gleich bei ihrer Ankunft ermordet. 

Das Luminato Festival ist ein umfassendes Kunst-Festival, das visuelle Kunst, Musik, Theater, Tanz und mehr zusammenbringt. Mit knapp einer Million Besuchern, 11.000 Künstlern und 3.000 Veranstaltungen, ist es eines der wichtigsten Kultur-Ereignisse Nordamerikas. Luminato engagiert sich für die Unterstützung von Künstler*innen, die Zeit, Raum und Mittel brauchen, um ihre Träume zu verwirklichen und bringt die CHARLOTTE-Gruppe zusammen, um die Arbeit an diesem aufwändigen Werks fortzusetzen und eine inszenierte Produktion zu präsentieren. 

Teil von Deutschland @ Kanada 2017
Partner von Immigration zu Innovation

Germany @ Canada 2017 Logo
 
 

Zurück