Programm-Highlights
Toronto

Goethe 20/20 Titel © Goethe-Institut Toronto

20 Gedanken zur Kulturarbeit

In unseren thematisch gebündelten Programmen blickt das Goethe-Institut Toronto mit Tiefenschärfe und konzentriertem Fokus in die Zukunft. Dies tun auch unsere renommierten internationalen Partner, die uns großzügig ihre Stimmen leihen und Antworten liefern, wenn wir der Frage nachgehen, was das Goethe- Institut bedeuten kann, was es tun kann und tun sollte und welchen Einfluss es in der kulturellen Ökologie hat; wie wir Veränderungen herbeiführen und Gemeinschaften bilden können; und wie wir eine breite Zuschauerschaft aktiv und auf sinnvolle und relevante Weise in kulturelle Ereignisse und Entwicklungen einbeziehen können.

Atom Egoyan, Media Space, Goethe-Institut Toronto Foto: Goethe-Institut Toronto

Goethe Media Space

Der Goethe Media Space präsentiert mehrere künstlerische Positionen aus Deutschland, Kanada und anderen Ländern. Die zum Nachdenken und Diskutieren anregenden Installationen und Ausstellungen umfassen eine große Spannweite an künstlerischen Praktiken und Themen.

Guests at Christie Pitts Film Screening © TOPS

German Film @ Canada

As Toronto is one of the most vibrant hubs for film culture in North America, in addition to its original programming, the Goethe-Institut Toronto proudly collaborates with a diverse group of partners to host exceptional screenings of work by German artists and filmmakers or with thematic connections to Germany. Collaborations are emphasizing diverse diasporic communities around the world, as well as the richness of historical and contemporary co-productions, with the institute co-presenting short, docs, animations and feature films.

Goethe Films, Toronto Photo: Goethe-Institut Toronto

GOETHE FILMS @ TIFF Bell Lightbox

GOETHE FILMS bringt für Torontos Zuschauer das Beste des Deutschen Films zusammen. Die GOETHE FILMS Serie bietet Filmliebhabern die Gelegenheit, sich eine kuratierte Auswahl zeitgenössischer deutscher Arthouse-Filme in Torontos wichtigstem Kino anzusehen.

EUFF Toronto Foto: Goethe-Institut Toronto

European Union Film Festival Toronto

Das EUFF wurde 2005 von und im Goethe-Institut unter dem Namen „Eh! U Meet the Europeans“ als Ausdruck der vielfältigen, aber dennoch gemeinsamen europäischen Kultur gegründet. Das Festival eröffnete mit einem ehrgeizigen und vielfältigen Programm der 15 teilnehmenden Länder.

Photo of a child in a film workshop © Goethe-Institut Toronto

Goethe-Institut Toronto Residencies

The Goethe-Institut Toronto is proud of its diverse artistic residency programs, which offer the opportunity for visiting artists, filmmakers, writers and thinkers to connect with Canadian visionaries and organisations and to develop, produce and present work internationally.

Dr. Deepali Dewan (ROM), Prof. Gerald McMaster (OCADU), and Goethe-Institut Toronto's Program Curator, Jutta Brendemühl, during Culture talks @ Goethe: Photography & the Exotic Other Photo: Goethe-Institut Toronto/Marko Kovacevic

Culture talks @ Goethe

Imagine a new kind of cultural talk show, cultivating fresh conversations with some of Canada’s and Germany’s most celebrated and innovative curators, culture makers, artists and commentators.

Germany @ Canada 2017

Deutschland @ Kanada 2017

In diesem Jahr kommen die Deutsche Botschaft und das Goethe-Institut zusammen, um das 150. Jubiläum der Konföderation Kanadas mit einer spannenden Reihe von kulturellen Veranstaltungen zu begehen.

Inmitten der Zerstörung Inmitten der Zerstörung © Rami Bakhos

WEITER SCHREIBEN: AUTOREN WELTWEIT

2018 zu Gast am Goethe-Institut Toronto: internationale Autorinnen lesen und diskutieren über das Ankommen und Publizieren in neuen Kulturen.

Hrsg.: Gerald McMaster & Joe Baker mit freundlicher Genehmigung des National Museum of American Indian

„Show-Indianer“: Heinrich Zille und das Exotische Andere

Eine persönliche Betrachtung Zilles Fotografien von Wissenschaftler, Künstler und Kurator Gerald McMaster.

Gesche Joost, Open Minds, Toronto Foto: Goethe-Institut Toronto / Marko Kovacevic

Open Minds: Adapting to the Future

Globale Kräfte beeinflussen jeden – nehmen Sie teil an einem Dialog im Freien zwischen deutschen und kanadischen Denkern und Machern, um zu erkunden wie Kunst, Kultur und Natur dabei helfen können, sich in einer ständig wandelnden Welt zurechtzufinden. Mit Angela Merkels Internetbotschafterin Gesche Joost und anderen Visionären.

Frank Goosen @ Culture talks, Toronto © Goethe-Institut Toronto

Goethe-Institut Toronto presents HEIMAT NOW

This year we joined the conversation on the meaning of home and belonging with the GOETHE FILMS series “Heimat NOW” and a reading with German author Frank Goosen as part of Culture talks @ Goethe.

Schultze Gets the Blues Schultze Gets the Blues | Foto: Filmkombinat

Press Release
Heimat NOW

TORONTO, January 30, 2017 – With a nod to #Canada150, the Goethe-Institut Toronto is joining
the conversation on the meaning of home and belonging with their latest Goethe Films screening series, Heimat NOW.